Ölfleck
Trauerkorso im Unterallgäu: Hunderte Motorradfahrer trauern um getöteten Familienvater

Zwei Wochen ist es jetzt her, dass der Tod von Josef D.

nicht nur eine ganze Region sprachlos macht. Der 37-jährige Familienvater war am Palmsonntag bei Markt Rettenbach mit seiner Maschine auf einem Ölfleck ausgerutscht, den ein Unbekannter gezielt vor einer Kurve platziert haben soll. Der Vater von zwei Kindern, der gerade ein Haus gebaut hatte, prallte in den Gegenverkehr und starb noch an der Unfallstelle.

Seitdem ermittelt die Polizei, sie geht von Vorsatz aus - hat auch an anderen Stellen im Unterallgäu Glasscherben und Motoröl auf der Straße gefunden. Am Samstag nun haben sich Motorradfahrer - nicht nur aus der Region - zu einem Trauerkorso für ihren getöteten Kameraden versammelt. Los gings in Mindelheim - Ziel war die Unfallstelle bei Markt Rettenbach.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen