Partei
SPD: Neuer Ortsverein in Sontheim gegründet

Im Unterallgäu hat sich ein neuer SPD-Ortsverein formiert: Die Mitglieder aus den Gemeinden entlang der Günz haben sich zum Ortsverein Günztal zusammengeschlossen. Seit Mitte der 1970er Jahre gibt es bereits den Ortsverein Markt Rettenbach, knapp 15 Jahre später gründete sich der Ortsverein Erkheim. Um beide war es in der Vergangenheit ruhig geworden.

Die SPD-Unterbezirksvorsitzende Anne Kraus hatte sich in den vergangenen Jahren um die beiden Ortsvereine gekümmert. Bei einer eigens einberufenen Jahresversammlung in Markt Rettenbach bestand jedoch kein Interesse mehr, weiterzumachen. Ähnlich stellte sich die Lage beim Ortsverein Erkheim dar: Dort war seit über zehn Jahren kein gültiger Vorstand mehr gewählt worden. In beiden Ortsvereinen gab es aber noch genügend Mitglieder, die sich in der SPD vor Ort engagieren wollen. Bei der jüngsten Unterbezirksvorstandssitzung wurde schließlich der Beschluss zur Neugründung gefasst. Pate der Gründung war der Landesvorsitzende der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) und Memminger Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger.

Er erinnerte in der Gründungsversammlung daran, dass die SPD eine möglichst starke Basis auch und gerade im ländlichen Raum brauche, um Netzwerke knüpfen zu können.

Johann Braun zum Vorsitzenden gewählt

Der bisherige Ortsvereinsbeauftragte von Erkheim, Johann Braun, wurde einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt. Der Lagerist aus Arlesried beschrieb seine Motivation mit den Worten: «Wenn man nichts tut, vergisst man die SPD auf dem Lande.» Zu seinem Stellvertreter wurde ebenfalls einstimmig Reinhold Rödle aus Engetried gewählt, der diese Position bislang schon im Ortsverein Markt Rettenbach innehatte. Auch Kassierer Fabian Eberhard (Erkheim) sowie die beiden Beisitzer Roswitha Walter (Rummeltshausen) und Walter Pelz (Schlegelsberg) wurden einstimmig gewählt.

Sebastian Schurer, seit 1990 Gemeinderat in Markt Rettenbach, wurde zum Revisor des Ortsvereins Günztal ernannt. Der neue Ortsvorsitzende Braun betonte nach seiner Wahl, in der nächsten Zeit sowohl interessante Veranstaltungen ausrichten zu wollen als auch intensiv die Kommunalpolitik im Günztal zu beobachten.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ