Aktion
Sontheimer wollen «Bayerns beste Bayern»werden

In 15 Minuten hatte Sontheims Bürgermeister German Fries die Bewerbung ausgefüllt, via Klick übers Internet abgeschickt und damit den Weg zum Titel «Bayerns beste Bayern» in Angriff genommen. Aus Hunderten bayerischen Städten und Gemeinden ist die rund 2.500-Seelen-Gemeinde schließlich vom Radiosender Bayern 1 für die Qualifikation der Aktion ausgelost worden. Der Sender kommt am Montag, 23. Mai, in den Ort - und dann sind die Bürger gefragt.

Er war «sehr überrascht», dass es mit der Teilnahme tatsächlich geklappt hat, sagt Fries, der die Gemeinde unter anderem mit dem Spruch «Sontheim: wo die Milch nach Heimat schmeckt» beim Radiosender angepriesen hatte. Von 15.30 bis 19 Uhr präsentiert Moderator Stephan Lehmann auf dem Löwenplatz einen Parcours mit den Spielen «Fußball-Balance», «Wendelsteintour» und «Maßkrug-Schieben». Alle sind für Jung und Alt leicht verständlich, so der Sender. Jeder Besucher kann an den Spielen und am Punktesammeln für Sontheim teilnehmen. «Je mehr kommen, desto mehr Punkte kommen auch zusammen», sagt Rathauschef Fries.

Insgesamt 24 Orte nehmen an der Qualifikationsrunde teil. Die sieben Punktbesten erreichen das Finale am Samstag, 4. Juni, in Brannenburg bei Rosenheim. Sollte Sontheim gewinnen, gibt es 10000 Euro für ein örtliches soziales oder kulturelles Projekt sowie eine Ortstafel mit der Aufschrift «Sontheim - hier wohnen Bayerns beste Bayern». Fries: «Eins zu 24 - so eine Chance hat man selten.»

Geld für Generationenhaus

Wenn den Sontheimern der Sieg gelingt, soll das Geld laut Rathauschef für das Generationenhaus und die Landjugend, «die sich stark engagiert», verwendet werden.

Momentan kümmern sich die Bauhofmitarbeiter und Hausmeister «mit viel Elan darum», dass am Wettbewerbstag alles reibungslos über die Bühne gehen kann. Viele positive Rückmeldungen auf die Teilnahme an der Aktion hat er schon erhalten, sagt Fries. Sämtliche Vereine und Gruppierungen hätten bereits ihre Unterstützung zugesagt. «Für mich ist das ein Zeichen für einen guten Zusammenhalt im Dorf», erklärt Fries, der sich auf den Nachmittag schon richtig freut.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen