Ermittlungen
Ölfleck-Anschlag in Markt Rettenbach: Zeuge will Täter gesehen haben

Eine Fernsehreportage hat am Sonntagabend von einem neuen Zeugen im Fall der Ölfleck-Anschläge im Allgäu berichtet. Er hat möglicherweise den Täter gesehen.

Der Mann sei zwischen 1,75 und 1,85m groß und etwa 35 bis 55 Jahre alt war. Er sei Fahrer eines schwarzen Mitsubishis. Trotz getönter Scheiben meint der Zeuge Flaschen auf der Rückbank des Autos gesehen zu haben. Ob es sich bei dem beschriebenen Mann tatsächlich um den Täter handelt, ist unklar.

Seit 2007 werden dem unbekannten Täter mindestens acht Fälle zugerechnet, bei denen er mit Altöl gefüllte Flaschen auf den Straßen zerschellen ließ und damit lebensgefährliche Fallen baute, die bereits ein Menschenleben gekostet haben. Es ist nicht auszuschließen, dass noch mehr Ölflecke auf das Konto des unbekannten Attentäters gehen.

Die Polizei hat eine Belohnung von über 53.000 Euro ausgesetzt, mehrere Aufrufe in den Medien gestartet und dennoch: vom Ölfleck-Attentäter fehlt weiter jede Spur. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise aus der Öffentlichkeit. Laut Polizei spreche nichts dafür, dass der Täter aufhört, lebensgefährliche Fallen zu legen und damit Menschenleben zu riskieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen