Sicherheit
Nach Zugunglück: Unterschriften-Aktion für sicheren Bahnübergang in Sontheim

Nach dem schrecklichen Unglück an einem unbeschrankten Bahnübergang in Sontheim, bei dem zwei junge Männer getötet wurden, haben Bürger aus der Unterallgäuer Gemeinde jetzt eine Unterschriftenaktion gestartet.

Damit wollen sie bei der Bahn erreichen, dass an der Unfallstelle möglichst bald eine Vollschranke installiert wird. Bislang ist geplant, den Übergang im Jahr 2017 umzubauen.

Die beiden getöteten 23 und 25 Jahre alten Männer hatten in Sontheim und in der Nachbargemeinde Westerheim gelebt. In den Dörfern herrscht Entsetzen nach dem Unglück.

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurden die Todesopfer zu Grabe getragen. Sontheimer wollen nun mit einer Unterschriftenaktion darum kämpfen, dass der Bahnübergang in der Küferstraße sicherer wird. "Junge Leute aus dem Ort sind auf mich zugekommen. Ich unterstütze jeden, der hier etwas voranbringen will", sagt der Sontheimer Bürgermeister German Fries.

Vollschranke für 2017 geplant

Die Bahn plant, den Übergang in Zusammenhang mit der Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau sicherer zu machen. Voraussichtlich im Jahr 2017 werde eine Vollschranke installiert, so ein Bahnsprecher gestern. Die Gemeinde habe diesem Vorhaben bereits vor einiger Zeit zugestimmt, berichtet Fries. Vielleicht könne ja die Unterschriften-Aktion dazu beitragen, dass das Projekt früher realisiert wird, so der Rathauschef. Bereits im Jahr 2003 hatte es Pläne gegeben, den Bahnübergang in der Unterallgäuer Gemeinde umzubauen. Im Zuge der damals geplanten Einführung der Neigetechnik war vorgesehen, den mit Andreaskreuz und Lichtzeichen ausgestatteten Übergang durch eine Unterführung für Fußgänger und Radler zu ersetzen. Bei der Neigetechnik können sich Züge wie Motorradfahrer in die Kurve legen, die Fahrtzeiten verkürzen sich.

Das Verfahren kommt auf dieser Bahnstrecke jedoch bis heute nicht zum Einsatz. Darum ist auch die Umgestaltung des Sontheimer Bahnübergangs nie verwirklicht worden.

Autor:

Helmut Kustermann aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019