Vogelschutz
Mehr Jungstörche im Unterallgäu als je zuvor

Das Storchenparadies Unterallgäu kommt auf einen neuen Rekord: 37 Jungstörche werden im Landkreis in diesen Tagen flügge. Auf jedes der 18 erfolgreichen Brutpaare kommen gut zwei Nachkommen.

Über den zahlreichen Nachwuchs freut sich vor allem einer: Georg Frehner: 'Noch in keinem Jahr zuvor hatten wir Anfang Juli so viele Jungstörche', sagt der Kreisgruppenvorsitzender des Landesbunds für Vogelschutz (LBV). 2013 seien im Unterallgäu mit 40 Jungstörchen zwar noch mehr geschlüpft. Doch tagelanger Regen und niedrige Temperaturen hätten den Tieren so zugesetzt, dass nur wenige überlebten. In diesem Jahr seien die Wetterbedingungen laut Frehner etwas besser gewesen.

Wo die Jungstörche zu finden sind und wo es besonders viele von ihn gibt lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 06.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen