Special Fußball SPECIAL

Gesundheit
Masernepidemie in der Ukraine - Nur geimpft zur EM

Wer Karten für die Fußball-Europameisterschaft hat, sollte möglichst bald einen Blick in seinen Impfpass werfen. Der Grund: Anfang des Jahres sind im Gastgeberland Ukraine mehrere tausend Menschen an Masern erkrankt. die Gesundheitsämter raten zur Impfung. So auch Dr. Wolfgang Glasmann, der Leiter des Gesundheitsamts am Unterallgäuer Landratsamt in Mindelheim. Laut Glasmann lohnt es sich, sich so schnell wie möglich impfen zu lassen, um eine Ansteckung zu vermeiden, da die Masern keine harmlose Kinderkrankheit sind, sondern schwerwiegende Folgeerkrankungen nach sich ziehen können.

Nur eine Impfung oder eine durchgemachte Masern-Erkrankung schützen. Die Impfung ist zusätzlich noch ein wirksamer Schutz gegen die Verbreitung der Masern.

Aber nicht nur in der Ukraine, auch hier im Allgäu sind die Masern immer wieder aktuell: Anfang Mai sind im Landkreis Oberallgäu mehrere Personen an den Masern erkrankt, im Unterallgäu war dies zuletzt vor einem Jahr der Fall. Dr. Wolfgang Glasmann rät dazu, seinen <strong>Impfschutz</strong> zu überprüfen.

Schwere Folgeerkrankungen

Masern können zu schweren Komplikationen wie Lungenentzündung oder gar zu Hirnschädigungen führen. 'Umso wichtiger ist deshalb ein umfassender Impfschutz', so Glasmann. Der Unterallgäuer Gesundheitsamtsleiter weist darüber hinaus auf eine <strong>Empfehlung</strong> des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hin:

Das LGL rät allen EM-Touristen, ihrer Gesundheit zuliebe vor einer Reise in die Ukraine auch zu überprüfen, ob der Impfschutz gegen Mumps, Röteln, Diphterie und Keuchhusten, aber auch gegen Hepatitis A in Kombination mit Hepatitis B noch ausreicht. Genaue Informationen geben die Hausärzte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen