Hochwasserschutz
Markt Rettenbacher Räte diskutieren über Beteiligung am Zweckverband Günztal

2Bilder

Mit dem Hochwasserschutzprojekt im Günztal hat sich der Markt Rettenbacher Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Zu Gast waren drei Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten, die den Räten Rede und Antwort standen. Eine Woche zuvor hatte sich schon der Entwicklungsausschuss mit dem Thema befasst.

Vor Schäden bewahren

Die Markträte Paul Maugg und Sebastian Schurer erinnerten an die Solidarität der Beteiligten, damit auch die anderen Anlieger im hochwassergefährdeten Gebiet vor Schäden bewahrt werden können. Bürgermeister Alfons Weber rechnet damit, dass das Projekt in etwas sieben bis zehn Jahren fertiggestellt sein wird. Die Hochwasserfreilegung soll in Ottobeuren beginnen. Als zweite Baumaßnahme sei ein Rückhaltebecken vor Engetried vorgesehen.

Wie Rathauschef Weber weiter erklärte, werde der Hochwasserschutz seit fünf Jahren im Marktrat behandelt. Im Jahr 2008 gab es dazu eine außerordentliche Bürgerversammlung. Das Raumordnungsverfahren ist inzwischen abgeschlossen.

Planfeststellung steht an

Jetzt steht das Planfeststellungsverfahren an, bei dem auch die Grundstückseigentümer und sonstige Betroffene, insbesondere die Schutzgemeinschaft, mitreden können. Im Dezember 2010 wurden die Bürgermeister der beteiligten Gemeinden über die Kostenverteilung, die Übernahme der Folgekosten und weitere Details der Planung informiert. Die Gemeinde Markt Rettenbach hat das Projekt mit 3,1 Millionen Euro in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen. Eine Abstimmung über das Vorhaben wird in der kommenden Sitzung vorgenommen. Die Entscheidungen über die Maßnahmen fällt letztlich aber der Freistaat Bayern und nicht die Gemeinden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen