Ölfleck-Anschlag
Jahrestag vom tödlichen Ölfleck-Anschlag in Markt Rettenbach

Am morgigen Mittwoch jährt sich zum zweiten Mal der tödliche Ölfleck-Anschlag im Unterallgäu, bei dem im April 2011 ein Motorradfahrer ums Leben gekommen ist. Zwar arbeitet die Polizei mit Hochdruck an dem Fall und lässt keinesfalls locker: Doch eine richtig heiße Spur vom Täter gibt es bis heute nicht.

Rückblick: Am 17. April 2011 gerät ein 37-jähriger Motorradfahrer auf der Kreisstraße zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren im Unterallgäu mit seiner Maschine auf eine Ölspur und prallt gegen ein entgegenkommendes Auto. Der Familienvater stirbt. Die Ermittlungen ergeben: Ein Unbekannter hatte zuvor aus einem fahrenden Auto an mehreren Stellen grüne Flaschen mit Altöl auf Straßen geworfen und somit tödliche Fallen vor allem für Zweiradfahrer gelegt.

Nach Ansicht der Polizei spricht vieles dafür, dass Hass auf Motorradfahrer das Tatmotiv sein könnte. In Zusammenhang mit dem Anschlag im Unterallgäu sucht die Polizei unter anderem nach dem Fahrer eines dunklen BMW, der von Zeugen in Tatortnähe gesehen worden ist.

Den ganzen Bericht über den tödlichen Motorradunfall und den derzeitigen Stand der Ermittlungen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 16.04.2013 (Seite 19).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen