Notruf
Integrierte Leitstelle Donau-Iller: Notfallplan lässt auf sich warten

Egal ob ein Feuer ausbricht, ein Autounfall passiert oder ein Baum auf die Straße stürzt: Wählt man die 112, sind entsprechende Hilfskräfte schnell vor Ort. Deren Alarmierung läuft in unserer Region seit November 2011 über die Integrierte Leitstelle (ILS) Donau-Iller in Krumbach.

Wie das noch junge System arbeitet, wurde nun in einer Versammlung des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung erörtert. 'Die Leitstelle läuft soweit gut', berichtete Julia Lindner, Geschäftsführerin des Verbands. Anpassungen sind laut Lindner jedoch an manchen Stellen nötig.

Probleme durch Überlastung

Die Leitstelle Donau-Iller hatte im vergangenen Jahr zudem Schwierigkeiten durch zeitweise überlastete Telefonleitungen. 'Im Juni gab es zum Beispiel ein großes Unwetter, da hatten wir und auch die ILS Augsburg große Probleme', sagte Lindner.

Den ganzen Artikel über die Versammlung des Zeweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung in Sachen Integrierte Leitstelle "Donau-Iller" finden Sie in der Memminger Zeitung vom 18.03.2013 (Seite 29).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen