Entlastung der Ärzte in der Coronakrise
In Mindelheim soll Infektpraxis entstehen

Um in der Coronakrise die niedergelassenen Ärzte zu entlasten, soll in den kommenden Tagen eine Infektpraxis in Mindelheim eingerichtet werden.
  • Um in der Coronakrise die niedergelassenen Ärzte zu entlasten, soll in den kommenden Tagen eine Infektpraxis in Mindelheim eingerichtet werden.
  • Foto: Anne Bley
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Um in der Coronakrise die niedergelassenen Ärzte zu entlasten, soll in den kommenden Tagen eine Infektpraxis in Mindelheim eingerichtet werden. Das gibt das Landratsamt Unterallgäu in einer Mitteilung bekannt. Demnach soll mit der neuen Praxis auch verhindert werden, dass Corona-Infizierte das Personal in normalen Arztpraxen anstecken und sie dadurch vorübergehend schließen müssen. 

Die neue Infektpraxis soll laut Pressemitteilung Anlaufstelle für alle Menschen sein, die vermuten, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben und unklare Symptome haben. Die neue Praxis wird im ehemaligen Gebäude der Firma Riebel in der Reinpoldstraße untergebracht und soll jeden Tag von 8 bis 17 Uhr geöffnet sein. „Die erste Aufgabe ist, die Versorgung unserer Patienten auch in Pandemiezeiten sicherzustellen“, sagt Versorgungsarzt Dr. Max Kaplan.

Dr. Max Kaplan aus Pfaffenhofen hilft bei der Errichtung der Praxis. Landrat Hans-Joachim Weirather hatte ihn als Versorgungsarzt für den Landkreis Unterallgäu eingesetzt. Aufgabe dieses Versorgungsarztes ist es, "alle notwendigen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der ärztlichen Grundversorgung im Katastrophenfall zu treffen", so das Landratsamt in ihrer Mitteilung. Dr. Kaplan arbeitet dabei eng mit der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) des Landkreises zusammen. 

Der Drive-In-Schalter in Mindelheim soll weiterhin betrieben und "begründete Verdachtsfälle" getestet werden, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Außerdem sollen die Arztpraxen im Unterallgäu in einem ersten Paket Schutzanzüge und Atemnschutzmasken erhalten.

Vor der Mindelheimer Klinik haben Helfer ein Zelt zur Unterstützung der Klinik in der Corona-Krise aufgebaut: 

Coronavirus-Infizierte frühzeitig identifizieren: Sichtungszelt wird an Mindelheimer Klinik aufgebaut
Coronavirus im Unterallgäu: die aktuelle Lage

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen