Vogelschutz
Im Unterallgäu ziehen 16 Storchenpaare 24 Jungvögel groß

Er galt lange als das Sorgenkind des Vogelschutzes, doch seit einigen Jahren kann man die Weißstörche wieder am Himmel über dem Landkreis sehen. Wie viele Störche bei uns im Landkreis leben, darüber gibt Georg Frehner, Kreisgruppenvorsitzender Unterallgäu/Memmingen des Landesbundes für Vogelschutz, Auskunft.

Die gute Nachricht: Im Unterallgäu gibt es 16 Brutpaare. Alle Nester sind wieder besetzt. In Lauben, Kettershausen, Erkheim, Bedernau, Mindelheim, Türkheim, Salgen, Pfaffenhausen, Bronnerlehe und Kirchheim sind wieder Störche zu sehen und fast alle haben auch Junge im Nest.

Allein auf dem 'Storchenkran' der Firma Holzheu in Kirchheim leben sieben Brutpaare, die insgesamt bis zu zehn Jungvögel haben. In Mindelheim nisten zwei Brutpaare mit mindestens drei Jungen. Durchschnittlich legen Störche drei bis fünf Eier. Neue Nester gibt es heuer aber nicht.

Mehr über die brütenden Störche lesen Sie in der Memminger Zeitung vom 20.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen