Fest
Frickenhausen feiert 850 Jahre Ortsgeschichte

Im Jahr 1167 taucht er erstmals in einer urkundlichen Erwähnung auf, der kleine Ort Frickenhausen im Unterallgäu. Abt Isingrim vom Kloster Ottobeuren schenkt dem Dorf damals Reliquien. 2017 blickt das Dorf nun auf 850 Jahre zurück – das ist ein Grund zum Feiern: Darin sind sich die 600 Einwohner einig.

Wenn es am Sonntag, 27. August (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: Sonntag, 3.September), soweit ist, bringt sich darum jeder auf seine Art ein.

Das Programm: Um 10 Uhr beginnt ein Festgottesdienst an der Vöhlinstraße mit dem Männergesangverein und der Musikkapelle. Im Anschluss sorgen die Haseltaler Musikanten Frickenhausen-Arlesried für Unterhaltung. Für die Verpflegung der Besucher sind kulinarische Stände aufgebaut. Am Nachmittag spielen die Laub´ner Dorfmusikanten bei Kaffee und Kuchen.

Außerdem findet ein Handwerkermarkt mit Vorführungen statt. Die alte Handwerkskunst soll wieder aufleben. Es gibt Vorführungen im Töpfern, zudem werden unter anderem Weidenkörbe geflochten und ein Rundbogen gemauert. Überdies finden zum Beispiel eine Kirchenführung und eine Feuerwehrausstellung statt. Auch für Kinder wird ein buntes Programm geboten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 22.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019