Verkehrsüberwachung
Falschparkern und Rasern geht es in Babenhausen an den Geldbeutel

'In den vergangenen Monaten wurde im Marktrat wie auch vonseiten der Bürgerschaft eine bisher fehlende Verkehrsüberwachung gewünscht, um die schlechte Parkmoral deutlich zu heben': Mit diesen Worten begründete Babenhausens Bürgermeister Otto Göppel einen Beitritt der Marktgemeinde zum gemeinsamen 'Kommunalunternehmen Verkehrsüberwachung Schwaben-Mitte'.

<%IMG id='941015' title='Strafzettel Parküberwachung Günzburg'%>Durch den Beitritt, so Göppel, könne 'eine regelmäßige, von der Gemeinde bestimmte Geschwindigkeitsüberwachung und eine konsequente Parkraumüberwachung gesichert werden'. Sollte sich dadurch beispielsweise die Parkmoral deutlich verbessern, 'kann auch eine Pause bei der Überwachung eingelegt werden', so der Rathauschef. Allerdings ist die kommunale Verkehrsüberwachung nicht kostenlos. Dafür fließen dann aber die Verwarn- und Bußgelder unmittelbar der Kommune zu.

Um den Beitritt zum 1. Januar 2014 zu gewährleisten, müsse die Marktgemeinde auch die entsprechenden Beschlüsse möglichst rasch fassen, so Göppel.

 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen