Projekt
Eltern bauen Spielplatz

Nach vielen Monaten des Spendensammelns und Planens war es nun endlich soweit: Die Bauarbeiten für den Spielplatz in Engetried haben begonnen. Zum Baustart waren nicht nur die beteiligten Eltern der Elterninitiative zur Stelle, sondern auch zahlreiche freiwillige Helfer und viele Kinder des Dorfs. Ein Bagger hob die Baugrube aus, es wurde eine Drainage zur Entwässerung verlegt und die genauen Positionen der Spielgeräte vermessen.

Im nächsten Schritt fassten die Helfer den Rand der Spielfläche mit Steinen ein und befestigten ihn. In den kommenden Wochen werden die Eltern noch viele Arbeitsstunden auf der Baustelle verbringen, damit der Spielplatz rechtzeitig zum Sommer fertiggestellt wird.

Dieser wird den Kindern ein Karussell, eine Doppelwippe, eine Kletteranlage, eine Schaukel, einen Barfußpfad sowie ein Wigwam bieten. Die Spielfläche wird mit Kies gefüllt, der gleichzeitig als Fallschutz und als weitere Spielmöglichkeit dient. So entsteht ein abwechslungsreiches Angebot für alle Altersgruppen.

Eine Elterninitiative hatte in den vergangenen sechs Monaten eigenverantwortlich über 11 000 Euro Spenden aus der Bevölkerung, der lokalen Wirtschaft und Vereinswelt zusammengetragen. Weitere knapp 5000 Euro rundet die Gemeinde auf.

Juliane Spies, Sprecherin der Elterninitiative, ist überwältigt von der positiven Resonanz auf die Spendenaktion: 'Niemals hätten wir gedacht, eine so große Summe allein durch Spenden zusammenzutragen.' Hinzu kämen nun die vielen freiwilligen Helfer auf der Baustelle sowie freundliche Angebote für Getränke und Brotzeiten. Zur Eröffnung des Spielplatzes in wenigen Wochen ist ein Dorffest mit Tombola, Kuchenverkauf und Ehrung der Spender ge­plant.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ