Verkehr
Bauarbeiten zwischen Sontheim und Erkheim sollen im Sommer abgeschlossen sein

«Wir sind voll im Zeitplan», so der Leitende Baudirektor Bruno Fischle vom Staatlichen Bauamt Kempten mit Blick auf die Arbeiten an der neuen Staatsstraße zwischen Erkheim und Sontheim. Wir berichtet soll mit dieser Strecke der bisherige Durchgangsverkehr an Sontheim vorbeigeführt werden. Ab Attenhausen geht es künftig über einen Kreisverkehr zu einer neuen Brücke und von dort aus über einen weiteren Kreisel am Betonwerk vorbei zur Autobahn-Anschlussstelle Erkheim.

«Rein witterungsbedingt» ruhen die Arbeiten seit Anfang Dezember, sagt Fischle auf Nachfrage der MZ. Allerdings sei diese Unterbrechung eingeplant gewesen. Nichtsdestotrotz «kam der Winter zu früh für uns», sodass der südliche Teilbereich der neuen Straße, also der Abschnitt von Attenhausen über die neue Bahnbrücke zum zweiten Kreisverkehr, nicht wie vorgesehen Ende vergangenen Jahres komplett fertiggestellt werden konnte, so Fischle.

Bankette und Böschungen fehlen

Den Deckenbau habe man noch durchführen können, was fehlt, sind unter anderem die Feinplanierarbeiten, Bankette und Böschungen. Im ganz nördlichen Teil stehen laut Fischle noch die «gesamten Erdbaumaßnahmen» sowie die Entwässerung an. «Dort haben wir die Bauern im Herbst noch in Ruhe abernten lassen», sagt Fischle. Die Brücke sei «weitgehend fertig».

Die rund 3,8 Millionen Euro Gesamtkosten der 2,8 Kilometer langen Strecke seien «auf vier Schultern gut verteilt», sagt Fischle. Etwa 1,2 Millionen Euro trägt der Freistaat, den Rest teilen sich Bund, Bahn und Landkreis. Fischle rechnet damit, dass spätestens Anfang April weiter gebaut werden kann und die Maßnahme zu Beginn der Sommerferien im Juli/August abgeschlossen sein wird. «Aber jetzt können wir erst mal nur auf den Frühling warten.»

 

Unterschiedlich weit sind die Arbeiten an der neuen Staatsstraße, die zwischen Sontheim und Erkheim entsteht.

Während im südlichen Bereich nur noch «Restarbeiten» anstehen, so der Leitende Baudirektor Bruno Fischle vom Staatlichen Bauamt in Kempten, fehlen im gesamten nördlichen Bereich (unten) noch die Erdbau- und Entwässerungsmaßnahmen. Das obere Bild zeigt die neue Brücke, die über den Bahngleisen errichtet und den bisherigen Bahnübergang der Kreisstraße MN32 ersetzen wird. Fotos: Simone Schaupp

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019