Auszeichnung
Allgäuer Tüftler für ihre Energiesparlampe ausgezeichnet

Mit dem Zertifikat 'Wohnmedizinisch empfohlen' wurden drei Tüftler aus dem Allgäu von der Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie in Jena ausgezeichnet.

Die Baubiologen Stefan Schindele aus Ronsberg, Karlheinz Müller aus Erkheim (Unterallgäu) sowie Armin Demmler aus Kaufbeuren, Inhaber einer LED-Leuchtmittelfirma in Mauerstetten, haben damit beschäftigt, ein Leuchtmittel unter den Aspekten der Gesundheitsvorsorge nach dem Vorbild der Sonne zu entwickeln.

Sie haben für ihr Leuchtmittel eine Filament-Technologie (LED-Glühfäden) entwickelt, dank der es möglich ist, die Form und das Aussehen eine herkömmliche Glühbirne nachzubilden. Energieeffizienz, optimale Farbwiedergabe mit einer dem Sonnenlicht ähnlichen Spektralverteilung und eine geringe Elektrosmogbelastung nennen die Erfinder als Vorteile.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 17.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen