Gesundheit
Ärztlicher Bereitschaftsdienst im Unterallgäu neu strukturiert

Ab sofort ist der ärztliche Bereitschaftsdienst im Unterallgäu neu strukturiert. Das hat die Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) mitgeteilt. Grund dafür ist demnach, dass mehrere Dienstgruppen die nach der Bereitschaftsdienstordnung der KVB nötige Mindestzahl von 15 Ärzten teils deutlich unterschritten hatten.

Die dort Bereitschaftsdienst leistenden Ärzte seien unzumutbaren Dienstbelastungen ausgesetzt gewesen, sodass sich der Dienst in der bisherigen Konstellation nicht mehr aufrechterhalten ließ. Mit den Umstrukturierungen sollen laut KVB aber nicht nur die Ärzte entlastet, sondern auch die Übernahmen von Praxen attraktiver werden.

Mehr zu dem Bereitschaftsdienst im Unterallgäu finden Sie in der Memminger Zeitung vom 10.02.2014 (Seite 30).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen