Bürgerversammlung
Abfallverwertungsanlage: Erkheimer wollen Geruchsbelästigung nicht länger hinnehmen

Übelkeit, Brechreiz, Unwohlsein, Schwindel: Die Erkheimer haben gesundheitliche Beeinträchtigungen wie diese satt. 'Das Maß des Erträglichen ist erreicht', sagte der Erkheimer Rathauschef Christian Seeberger bei seiner ersten Bürgerversammlung vor rund 200 Zuhörern.

Die Vorwürfe zielten in Richtung der Firma Bio-Energie Schwaben GmbH, die in der Marktgemeinde eine Biogas- und Abfallverwertungsanlage betreibt. Geschäftsführer Werner Knittel beteuert, alle Beschwerden sehr ernst zu nehmen. 'Wir sind bestrebt, die Anlage mit so wenig Gerüchen wie möglich zu betreiben', sagt er.

Mehr über die Geruchsproblematik in Erkheim, wie es weitergeht und was das Unterallgäuer Landratsamt dazu sagt, lesen Sie der Memminger Zeitung vom 05.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019