Sicherheit
Polizei-Gewerkschafter fordern bei Versammlung in Mindelheim mehr Stellen

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Pia Jakob
  • hochgeladen von Pia Jakob

Samstage ohne Fußballspiele oder Demos, die nicht zugelassen werden, weil die Polizei nicht mehr die erforderlichen Kräfte bereitstellen kann. Dieses düstere Bild malte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, bei der Jahresversammlung der GdP-Bezirksgruppe Schwaben Süd/West in Mindelheim. Der Personalmangel mache sich bis in der kleinsten Dienststelle bemerkbar. Dies bestätigten auch der stellvertretende Landesvorsitzende, Peter Pytlik, und der Kreisvorsitzende, Gerwin Bernhard. Alle Redner beklagten die wachsende Gewalt gegenüber Einsatzkräften.

Malchow stellte in seinem Referat fest, dass die Sicherheitslage in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern generell gut sei. Das Übel habe seiner Meinung nach Anfang der 2000er Jahre begonnen, als bundesweit aus Kostengründen 16.000 Stellen bei der Polizei abgebaut wurden. Dazu komme noch das Phänomen Gewalt gegen Polizisten. Um der Respektlosigkeit zu begegnen müssten Strafmaßnahmen konsequenter vollzogen werden, sagte der Vorsitzende. Die Politik stecke in dem Dilemma, die abgebauten Personalstärken wieder einzustellen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 02.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019