Musik
Der Unterallgäuer Komponist Kurt Gäble arbeitet ständig an neuen Blasmusik-Werken

Wenn Kurt Gäble ein neues Stück komponiert hat, räumt er die Noten in die Packtaschen seines Fahrrades und radelt – sofern es das Wetter zulässt – rüber zum Rundel-Verlag nach Rot an der Rot. 28 Kilometer liegt er von Lauben, seinem Unterallgäuer Heimatdorf, entfernt.

Thomas und Stefan Rundel freuen sich jedes Mal, wenn sie Besuch von Gäble bekommen. Sie wissen: Gäbles Werke stoßen in Blasmusikkreisen stets auf große Resonanz, ganz egal, ob es sich um eine Polka, ein modernes Kirchenlied, ein Rock-Pop-Medley oder ein Konzertstück handelt.

'Kurt Gäble ist eine Ausnahmeerscheinung', schwärmt Thomas Rundel. 'Es gibt nur wenige, die auf seinem Niveau schreiben.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 25.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019