Baumaßnahmen
Enges Zeitfenster für Umbau des Erkheimer Rathauses

Nach längeren Diskussionen ist der 653.000 Euro teure Rathaus-Umbau in Erkheims Ortsmitte nun buchstäblich in einem sehr engen Zeitfenster festgezurrt worden. Der Terminplan sieht vor, dass bereits jetzt die Ausschreibungen für die barrierefreie Umgestaltung beginnen. Das bestehende Gebäude soll nun einen Anbau in Form eines Treppenhauses samt Aufzug erhalten.

Wegen der Zuschussvergabe (knapp 400.000 Euro) muss das Projekt bereits Ende des kommenden Jahres fertiggestellt und abgerechnet sein. Aus 'wirtschaftlichen Gründen' verfolge der Marktgemeinderat die zunächst angedachte zusätzliche Unterkellerung des Rathauses nicht mehr weiter, erklärte Bürgermeister Christian Seeberger auf Nachfrage. Der bereits vorhandene Keller soll zu einem Archivraum werden. Hiervon wird allerdings an der Westseite ein kleiner Technikraum für die Wärmepumpe abgetrennt.

Wie das neue Rathaus im Detail aussehen soll, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 25. 09. 2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018