Leicht verletzt
Tätlicher Angriff und Widerstand gegen Unterallgäuer Polizei: Zwei Männer erhalten Anzeige

Den 34-Jährigen erwartet nun neben dem Verdacht einer Trunkenheitsfahrt eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Auch der 39-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. (Symbolbild)
  • Den 34-Jährigen erwartet nun neben dem Verdacht einer Trunkenheitsfahrt eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Auch der 39-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Julian Hartmann

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in Heimertingen und Memmingerberg es zu einem tätlichen Angriff und Widerständen gegen Vollstreckungsbeamte. 

Erster Vorfall: Mann (34) verletzt Polizisten leicht 

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 21 Uhr. Ein 34-jähriger Mann war wohl mit seinem Auto betrunken unterwegs. Die Polizei konnte den Mann dann zu Fuß in Heimertingen antreffen. Als der 34-Jährige die Polizeistreife sah, lief er allerdings erstmal davon. Die Streife konnte ihn aber kurze Zeit später stellen und vorläufig festnehmen. 

Bei der Fesselung versuchte der Mann, sich zu wehren. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes kam er im Anschluss ins Klinikum Memmingen. Wie die Polizei weiter mitteilt, versuchte er auch dort, sich wieder zu befreien. Er schlug gezielt mit den Füßen nach den Polizeibeamten. Ein Polizeibeamter erlitt bei dem Einsatz leichte Verletzungen.

Den 34-Jährigen erwartet nun neben dem Verdacht einer Trunkenheitsfahrt eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Zweiter Vorfall: Mann (39) leistet Widerstand in Asylunterkunft 

Ein weiterer Widerstand ereignete sich laut Polizei kurz nach Mitternacht in der Asylunterkunft in Memmingerberg. Dort teilte ein Securitymitarbeiter mit, dass ein 39-jähriger Mann die Unterkunft betreten hatte, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Eine Streife fand den Mann in seinem Zimmer vor. Nachdem die Polizisten ihm die Festnahme erklärten, wurde er immer aggressiver. Die Polizei musste ihn deshalb festnehmen. 

Gegen diese Fesselung leistete der 39-Jährige ebenfalls erheblichen Widerstand - er erlitt dabei leichte Verletzungen. Nach einer ärztlichen Versorgung wurde er zur Polizeiinspektion Memmingen verbracht. Im Laufe des Tages wird der 39-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 39-Jährigen wird wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen