"Den Unbelehrbaren auf die Schliche kommen"
Polizei kontrolliert Reiserückkehrer am Allgäu Airport

Die Grenzpolizei wird auch am Wochenende Reiserückkehrer am Allgäu Airport kontrollieren (Archivbild)
  • Die Grenzpolizei wird auch am Wochenende Reiserückkehrer am Allgäu Airport kontrollieren (Archivbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Svenja Moller

Während der letzten Woche kontrollierte die Grenzpolizei im Rahmen einer Schleierfahndung Reiserückkehrer an den Flughäfen in Memmingen und Nürnberg. Innenminister Joachim Herrmann hatte die Kontrollen Ende Dezember bereits angeordnet, "um auch den Unbelehrbaren auf die Schliche zu kommen". Damit solle der Import von Corona-Infektionen aus dem Ausland bestmöglich eingedämmt werden.

Nur wenige Reiserückkehrer können negativen Test vorweisen

In der Zeit vom 29. Dezember bis 3. Januar kontrollierte die Polizei fast 10.000 Reiserückkehrer. Nach den geltenden Bestimmungen muss jeder, der aus einem Risikogebiet einreist, entweder schon bei der Einreise einen negativen Test vorweisen, der höchstens 48 Stunden vor der Einreise nach Bayern durchgeführt wurde, oder innerhalb von 48 Stunden zum Testen gehen. Das Testergebnis muss dann innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise dem zuständigen Gesundheitsamt vorgelegt werden. Die Polizei kontrollierte 4.000 Rückkehrer, die der Testnachweispflicht unterlagen. Nur 1.400 von ihnen konnten einen negativen Test vorlegen.

Wer sich in einem Risikogebiet aufhält, muss noch vor der Einreise nach Deutschland eine "digitale Einreiseanmeldung" ausfüllen. 1.300 Reisende, die weder einen negativen Test noch eine digitale Einreiseanmeldung vorweisen konnten, wurden von den Grenzpolizisten an die Gesundheitsbehörden gemeldet, damit die Verpflichtung zum Test innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise auch überwacht werden kann.

Unabhängig von der Testpflicht besteht für alle Einreisenden aus Risikogebieten die strenge Quarantänepflicht. Das bedeutet, dass sie sich unmittelbar nach der Einreise in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und sich dort für einen Zeitraum von zehn Tagen absondern müssen. Frühestens nach fünf Tagen kann die Quarantäne durch einen negativen Test beendet werden.

Polizei kontrolliert auch am kommenden Wochenende

Während der nächsten Tage werden die Stichprobenkontrollen im Rahmen der Schleierfahndung noch weiter intensiviert. Insbesondere wird auch am kommenden Wochenende kontrolliert, an dem ein starker Rückreiseverkehr erwartet wird.

23 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen