Zwei Messer gefunden
Es war offenbar Mord: Jugendliche (16) in Memmingerberg wurde erstochen!

Die Polizei sucht den Umkreis ab.
38Bilder
  • Die Polizei sucht den Umkreis ab.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Update vom 16.11.2021:
Eine rechtsmedizinische Untersuchung der Getöteten beim Universitätsklinikum Ulm hat laut Polizei zwischenzeitlich ergeben, dass die 16-Jährige durch mehrere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers ums Leben kam. 

Polizei hat zwei Messer gefunden

Im Rahmen der Suchmaßnahmen in Zusammenhang mit der Festnahme des 25-Jährigen hat die Polizei zwei Messer sichergestellt, die als Tatwerkzeug in Fragen kommen. Die Polizei hat spurentechnische Gutachten in Auftrag gegeben. 

Haftbefehle wegen Verdachts des heimtückischen Mordes

Beide Tatverdächtige, der 25-Jährige sowie die 15-jährige Jugendliche, wurden am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt. Die Richterin erließ gegen die beiden Tatverdächtigen jeweils Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des heimtückischen Mordes. Beide Personen wurden in verschiedene bayerische Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Ermittlungsgruppe "Shelter" eingerichtet

Zur vollständigen Aufklärung des Tatherganges und der Hintergründe der Tat hat die Memminger Kriminalpolizei die Ermittlungsgruppe "Shelter" eingerichtet.

Bezugsmeldung vom 15.11.2021:

Am Montagvormittag hat die Polizei eine 16-jährige Jugendliche in Memmingerberg nahe des Flughafens tot aufgefunden. Die Jugendliche wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Tochter war nicht mehr erreichbar

Zuvor hatten die Eltern des Mädchens der Polizeiinspektion Memmingen mitgeteilt, dass ihre Tochter seit Sonntagabend nicht mehr zu erreichen sei. Die Polizei fand die 16-jährige am Montagvormittag nahe des Flughafengeländes.  Die Jugendliche starb laut Polizei an massiver äußerer Gewalteinwirkung. Die Ermittlungen laufen seither unter Hochdruck und unter Einsatz eines größeren Polizeiaufgebotes.

Zwei Tatverdächtige festgenommen

Bereits die ersten Ermittlungen führten die Kriminalpolizei zu einem 25-jährigen, polizeibekannten Mann aus dem Landkreis Unterallgäu. Auch eine 15-jährige Deutsche wird verdächtigt. Beide Tatverdächtige konnte die Polizei noch Montag festnehmen.

Beide Tatverdächtige am Dienstag vor Gericht

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft werden beide Tatverdächtige am Dienstag beim zuständigen Gericht zur Prüfung der Untersuchungshaft vorgeführt. Weil die Ermittlungen noch laufen, kann die Polizei aktuell noch keine Aussagen zum Motiv und zum Tathergang machen.

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen