Zahlreiche Festnahmen
"Erfolgreiches" Wochenende für Grenzpolizei am Memmingerberg

Die Grenzpolizei hatte am Wochenende am Memmingerberg einiges zu tun. (Symbolbild)
  • Die Grenzpolizei hatte am Wochenende am Memmingerberg einiges zu tun. (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von all-in.de Team

Die Grenzpolizeigruppe der Polizeiinspektion Memmingen hat am Wochenende alle Hände voll zu tun gehabt. Insgesamt zehn verschiedene Delikte klärte die Polizei am Memmingerberg und am Allgäu Airport in der Zeit zwischen Freitag und Sonntag. 

Vier Personen per Haftbefehl gesucht

Die Polizei stellte vier Personen am Allgäu Airport fest, die mit einem Haftbefehl gesucht wurden. Gegen einen 44-jährigen Georgier war ein EU-Haftbefehl zur Festnahme von der italienischen Justiz ausgeschrieben. Der Mann leistete sich mehrere Delikte im Bereich der Eigentumskriminalität. Einen 26-jähriger lettischer Staatsbürger suchte die deutsche Staatsanwaltschaft wegen unbezahlter Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen. Die Polizei kontrollierte eine 30-jährige Rumänin, die wegen Betrugs gesucht wurde. Außerdem bestand ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Diebstahls gegen einen 24-jährigen Rumänen.

Ein viertel Jahr illegal in Deutschland und Einreise verweigert

Weiterhin kontrollierten die Beamten eine 21-jährige Serbin, die sich schon ein viertel Jahr ohne Aufenthaltserlaubnis oder Visum in Deutschland aufhielt. Die Frau hat nun drei Tage Zeit, die Bundesrepublik zu verlassen. Zudem stellten die Polizisten einen 34-jährigen Nordmazedonier fest.  Bei der Einreisekontrolle konnte der Mann weder eine gültige Coronaschutzimpfung noch einen triftigen Einreisegrund nachweisen. Die Polizisten verweigerten die Einreise. 

Aufenthaltsermittlung und unerlaubte Arbeitsaufnahme

Einen 42-jährigen Moldauer kontrollierte die Polizei, weil eine Fahndungsnotierung wegen einer Unfallflucht bestand. Nach erfolgter Beschuldigtenvernehmung gestatteten die Beamten ihm die Einreise. Zudem stellten die Polizisten einen  47-jährigen Albaner fest, der in Deutschland als LKW-Fahrer tätig war. Er besaß jedoch  weder einen Aufenthaltstitels noch eine Arbeitserlaubnis. 

Führerschein beschlagnahmt und Unfall gebaut

Des weiteren kontrollierten die Polizisten einen 23-jährigen Slowenen, dessen Führerschein zur Beschlagnahmung ausgeschrieben war. Der Führerschein des Mannes wurde in seinem Geldbeutel gefunden und sicher gestellt. Außerdem kam es am Wochenende zu einem kleineren Unfall am Allgäu Airport. Eine Autofahrerin war im Bereich der Zufahrtskontrolle der Parkplätze des Allgäu Airports gegen ein hinter ihr stehendes Fahrzeug gestoßen.

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen