Infrastruktur
Kampfjet am Allgäu-Airport: Wie die Bundeswehr immer noch den Flugplatz nutzt

Archivfoto: Auch heuer machen Eurofighter der Bundeswehr am Allgäu-Airport Station. Mit den Piloten übt das Flughafenpersonal zweimal pro Jahr unter anderem das Betanken und Sicherheitsmaßnahmen für Notfälle.
  • Archivfoto: Auch heuer machen Eurofighter der Bundeswehr am Allgäu-Airport Station. Mit den Piloten übt das Flughafenpersonal zweimal pro Jahr unter anderem das Betanken und Sicherheitsmaßnahmen für Notfälle.
  • Foto: Tom Engel
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Bis zur Schließung im Jahr 2004 nutzten Militärs jahrzehntelang den Fliegerhorst Memmingerberg. Seit 2007 wird er zivil genutzt und doch sieht man dort auch heute noch Maschinen der Bundeswehr starten und landen. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, zwar nicht täglich, aber im Schnitt wöchentlich.

Am Allgäu Airport sieht man gelegentlich schwer bewaffnete Soldaten in Kampfmontur. Sie befinden sich aber nicht im Einsatz, sondern bei einem Zwischenstopp, heißt es in der AZ. Besonders am Freitagnachmittag oder -abend, da dann die rein militärischen Flughäfen meist schon geschlossen haben. Manchmal werden vor Ort auch medizinische Flüge abgewickelt. Kranke oder verwundete Soldaten kommen von dort ins Bundeswehrkrankenhaus nach Ulm, erklärt die AZ. Andere Bundeswehr-Flüge gehen nach Berlin, wenn Soldaten zur Aus- oder Fortbildung in die Hauptstadt müssen. Außerdem üben Helikopter aus Laupheim den Anflug, berichtet die AZ. Manchmal komme auch ein weißer Airbus an den Memminger Flughafen, mit dem unter anderem Führungskräfte wie Generäle oder der Generalinspekteur unterwegs sind.

Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid glaubt, dass die Bundeswehr in Zukunft eher weniger in Memmingerberg starten und landen werde. Gegenüber der AZ erklärte er, dass dies mit der Planung zusammenhänge, den Fliegerhorst Lagerlechfeld auszubauen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung, vom 08.02.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen