Regionalliga
Vorrunden-Abschluss für FC Memmingen in Seligenporten

Für den FC Memmingen geht am Samstag mit dem Auswärtsspiel beim SV Seligenporten (Anpfiff: 14:00 Uhr) bereits die Vorrunde in der Fußball-Regionalliga Bayern zu Ende. Nachdem es im Derby zuhause gegen den FV Illertissen nicht geklappt hat (1:2), sollen die verlorenen Punkte einmal mehr auswärts gutgemacht werden.

Die Lage: Niederlagen-Analyse stand am Wochenanfang bei Trainer Stefan Anderl an. Zunächst war etwas ratlos gewesen, warum gegen Illertissen so gut wie keiner seiner Spieler Normalform brachte. Erstmals war über die Leistung seiner Mannschaft richtig enttäuscht.

Wenn von allen ein bisschen fehlt, dann ist es insgesamt sauviel, stellte der Chefanweiser schließlich markig fest. Der Lösungsansatz: Einfach wieder so agieren, wie vor Illertissen. Seit der Vorbereitung haben wir eine klare Idee, wie wir spielen wollen, sagt Anderl, und das rufen wir wieder ins Leben.

In der Tabelle hat der FCM fünf Punkte Vorsprung vor dem Gegner, der auf dem ersten Relegationsplatz steht. 12 seiner 21 Punkte holten die Memminger auswärts.

Der Gegner: Der Wiederaufsteiger war Anfang der Saison regelrecht Kanonenfutter. Nach einem 0:12 Debakel in Augsburg und sechs Pleiten zum Start hatten die meisten die Klosterer schon abgeschrieben.

Mit einer kleinen Siegesserie meldete sich Seligenporten zurück ins Geschäft und hat von den letzten zehn Begegnungen nur zwei verloren, dies letzte am vergangenen Wochenende mit 1:3 beim Überraschungsaufsteiger VfR Garching.

Das FCM-Personal: Die Blessuren, die sich der eine oder andere im Illertissen-Derby zugezogen hat, haben sich als nicht so schlimm erwiesen. Abwehrchef Sebastian Schmeiser, der erneut frühzeitig rausmusste, meldet sich wieder einsatzbereit.

Kapitän Dennis Hoffmann, der die Begegnung mit dicker Kniebandage beendete, trainierte schon zum Wochenanfang wieder voll mit. Branko Nikolic steht nach der Gelb-Sperre wieder zur Verfügung. Das heißt für Anderl: Alle Mann an Bord.

Bisherige Vergleiche: Elfmal standen sich beide Mannschaften bisher gegenüber. Sieben Mal siegte Memmingen, davon einmal im BFV-Toto-Pokal.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019