Special Fußball SPECIAL

Fußball
Vier Neuzugänge für den FC Memmingen

Fußball-Regionalligist FC Memmingen vermeldet vier weitere Neuzugänge für kommende Saison 2021/2022. (Symbolbild)
5Bilder
  • Fußball-Regionalligist FC Memmingen vermeldet vier weitere Neuzugänge für kommende Saison 2021/2022. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

Fußball-Regionalligist FC Memmingen vermeldet vier weitere Neuzugänge für kommende Saison 2021/2022. Darunter sind drei Akteure, die als Innenverteidiger in Frage kommen. Für diese Position sahen der sportliche Leiter Thomas Reinhardt und Cheftrainer Esad Kahric noch Handlungsbedarf: "Alle vier Spieler haben uns im Probetraining überzeugt und sind bereits in der Vorbereitung voll dabei."

Der für vergangenen Samstag geplante Test gegen den österreichischen Zweitligisten FC Dornbirn ist um eine Woche auf 26. Juni verschoben worden. Einen Ersatzgegner für dieses Wochenende gibt es nicht. So wird der FCM am Abend vor dem Dornbirn-Spiel nächsten Freitag sein erstes Vorbereitungsspiel gegen den Bezirksligisten TV Bad Grönenbach bestreiten.

Die FCM-Neuzugänge

Amer Dedic

Amer Dedic stammt aus Bosnien-Herzegowina und ist damit ein Landsmann von Trainer Kahric. Für sein Heimatland bestritt Dedic in der U17-Auswahl zwei Länderspiele. Mit 1,93 ist der Innenverteidiger der "längste" Spieler im Kader, kommt von den Bundesliga-A-Junioren des FC Augsburg und will in Memmingen seine ersten Schritte im Seniorenbereich machen.

Gabriel Galinec

Gabriel Galinec schließt sich vom Liga-Konkurrenten FV Illertissen den FCM an. Der 21-jährige Kroate bestritt dort in der Corona-Abbruchsaison 12 Regionalliga-Einsätze. Ausbildungsverein war für den Defensivmann ebenfalls der FC Augsburg, für den er in der A- und B-Junioren-Bundesliga auflief.

Timo Hirschle

Timo Hirschle ist gerade 20 Jahre alt geworden und bringt mit 1,87 Meter das Gardemaß für einen Innenverteidiger mit. Er gilt als beidfüßig, wurde beim FC Heidenheim ausgebildet und spielte hier in der A- und B-Junioren-Bundesliga.

Yannick Scholz

Yannick Scholz verschlägt es aus privaten Gründen aus Franken ins Allgäu. Nach dem Umzug nach Marktoberdorf will er sich beim FCM sportlich höherklassig beweisen. Der 24-jährige Innenverteidiger ist mit 1,89 ebenfalls groß gewachsen und gehörte mit 137 Landesliga-Spielen zu den Stammkräften beim TSV Nürnberg-Buch. Ausbildungsverein war die SG Quelle Fürth.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen