Sport
Unterallgäu-Triathlon: Neue Wechselzone soll Wettkampf attraktiver machen

  • Foto: Siegfried Rebhan
  • hochgeladen von Max Power

Beim 25. Unterallgäuer Triathlon in Ottobeuren steht am morgigen Samstag ab 10 Uhr ein Rennen über die Olympische Distanz an. Zudem gibt es Volkstriathlon und Staffel-Wettbewerb. Und wer sind die Favoriten?

Da Martin Schädle voraussichtlich für den TV Memmingen am Rothsee startet und Christian Brader sich auf den Ironman Frankfurt vorbereitet, werde es bei den Männern über die Olympia-Distanz wohl einen neuen Sieger geben, erklärt Georg Lübeck vom Veranstalterteam. Siegchancen räumt er unter anderem Lokalmatadorf Michael Keppeler vom TSV Ottobeuren ein.

Zu den Favoriten beim Volkstriathlon zählen laut Lübeck Hanne Mauerer von der TG Viktoria Augsburg (Vorjahresdritte) und Holger Egger vom RSC Auto Brosch Kempten (Vorjahresvierter). Insgesamt rechnet Lübeck mit 120 Startern beim Olympischen Triathlon über 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen, 180 Startern beim Volkstriathlon (0,5 km Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) sowie 20 Staffeln, die zusammen den Volkstriathlon angehen.

Infos und Anmeldung unter www.triathlon-ottobeuren.de

Den ausführlichen Bericht zum Unterallgäu-Triathlon finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 27.06.2014 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019