Kampf um Klassenerhalt
U21-Mannschaft des FC Memmingen bereitet sich auf erstes Testspiel vor

Der FC Memmingen bereitet sich auf sein erstes Testspiel gegen den SG Niedersonthofen/Martinszell Freitag vor. Die Mannschaft muss sich nach Veränderungen im Kader erst noch neu aufstellen. (Symbolbild)
  • Der FC Memmingen bereitet sich auf sein erstes Testspiel gegen den SG Niedersonthofen/Martinszell Freitag vor. Die Mannschaft muss sich nach Veränderungen im Kader erst noch neu aufstellen. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

Der Umbruch in der U21-Mannschaft des FC Memmingen ist durch die Übernahme der altershalber nachrückenden A-Junioren in jedem Jahr groß. Heuer wird er noch größer sein, weil mehr Spieler aus dem bisherigen Kader abgewandert sind, als aus dem Nachwuchs nachrücken.

Schwierige Aufgabe für Trainer

Das bisherige Trainergespann mit Besim Miroci und Oliver Greiner macht nach dem geglückten Klassenerhalt in der Landesliga Südwest weiter und hat die schwierige Aufgabe, schnell ein schlagkräftiges Team zu formen. Die Landesliga-Runde beginnt bereits am 16. Juli mit dem Derby beim Aufsteiger TV Erkheim.

Stärkere Zusammenarbeit mit den A-Junioren

Lukas Bettrich und Kutay Yel rückten in den vorläufigen Bayernliga-Kader, wobei die Übergänge zwischen beiden Teams weiter fließend sind. Geblieben sind Luca Boyer, Christos Trifinopoulos und Musa Youssef. Neu ist Marcello Holsche vom TSV Kottern. Vom TSV Schwabmünchen kehrte Qazim Prushi zurück. Elf Juniorenspieler wurden aus dem eigenen Nachwuchs übernommen: Lenz Bauer, Marius Böhm, Luca Deufel, Maximilian Dolinski, Jonas Kaufmann, Leonhard Maucher, Dugagjin Miroci, Konstantin Pfeiffer, Niklas Schröder, Felix Unger, Jakub Woiciechowski. Gut die Hälfte der Talente kam bereits in der vergangenen Saison in der Landesliga Südwest zum Einsatz. Die Zusammenarbeit mit dem A-Junioren-Bereich wird künftig noch stärker sein, so dass die Truppe vom Schnitt her an eine U20 herankommen wird.

Erstes Testspiel gegen den SG Niedersonthofen/Martinszell

Die Testspielserie startet am Freitag, 24. Juni, um 19 Uhr gegen die SG Niedersonthofen/Martinszell. Gleich darauf am Sonntag, 26. Juni, geht es um 17 Uhr zur DJK Memmingen/Ost. Weitere Vorbereitungsgegner sind Türkgücü Ulm (2. Juli) und der TSV Ottobeuren (10. Juli).

Testspiel-Termine der U21-Mannschaft:

  • Freitag, 24. Juni, 19 Uhr: FC Memmingen U21 – SG Niedersonthofen/Martinszell (Bezirksliga)
  • Sonntag, 26. Juni, 17 Uhr: DJK Memmingen/Ost (Kreisliga) – FC Memmingen U21
  • Samstag, 2. Juli, 17 Uhr: Türkgücü Ulm (Bezirksliga) – FC Memmingen U21
  • Sonntag, 10. Juli, 17 Uhr: FC Memmingen U21 – TSV Ottobeuren (Bezirksliga)
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ