Handball-Frauen
Trotz Pleite weiter im Rennen: TSV Ottobeuren unterliegt der HSG Fichtelgebirge

Die Bayernliga-Handballerinnen des TSV Ottobeuren haben ihr letztes Saison-Auswärtsspiel bei der HSG Fichtelgebirge mit 25:30 (13:15) verloren. Einen Spieltag vor Schluss haben sie als Tabellen-Dreizehnter mit 18:32-Punkten zwei Zähler Rückstand auf den rettenden Bereich.

Zum Spiel: In Marktredwitz begannen die Allgäuerinnen vielversprechend (1:5), danach drehte die HSG mächtig auf und führte zur Pause mit 15:13. Bis zum 19:17 hielten die Gäste das Spiel offen, danach trafen sie aus besten Wurfpositionen mehrfach nur Pfosten oder Latte. Die HSG zog in der Folge bis auf 30:22 davon.

In den Schlussminuten gelang den Ottobeurern nur noch Ergebniskosmetik zum 30:25-Endstand. Um in der Liga zu bleiben, müssen die Ottobeurerinnen am nächsten Samstag, 3. Mai zuhause Herzogenaurach bezwingen, gleichzeitig muss Rivale Nürnberg sein Heimspiel gegen Bergtheim verlieren.

So haben sie gespielt:

TSVO-Frauen: Birgit Gerl, Kathrin Korda (Torhüter); Isabel Puttner (1 Tor), Juliane Dittmann (3), Regina Bari-Nagy (5 Tore/davon 4 Siebenmeter), Nadine Kofler, Veronika Urlbauer (4), Adrienn Zsigmond (7/3), Lena Keßler (3), Cosima Eckermann (2).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen