Fußball-Regionalliga
Traum Klassenerhalt ist für den FC Memmingen noch nicht geplatzt

16Bilder

Die Fußballer des FC Memmingen dürfen weiter auf den Klassenerhalt in der Regionalliga hoffen. Zum Saisonabschluss gewannen sie ihr Heimspiel vor 1250 Zuschauern gegen den SV Schalding-Heining mit 3:1 und rückten damit in der Tabelle sogar noch auf Rang 16 vor. Der könnte von großer Bedeutung sein. Denn sollte die SpVgg Greuther Fürth am Sonntag aus der zweiten Bundesliga absteigen, müsste deren zweite Mannschaft auch aus der Regionalliga nach unten in die Bayernliga. Damit wäre der FC Memmingen auch ohne Relegation sicher.

Doch auf diese Eventualitäten wollten sich die Memminger nicht verlassen. Sie legten gegen Schalding-Heining engagiert los und gingen durch Muriz Salemovic schon nach sieben Minuten in Führung. Die Gäste hielten jedoch weiter dagegen und verpassten den Allgäuern kurz nach Wiederanpfiff eine kalte Dusche – mit dem 1:1 durch Fabian Baumberger (49.). Doch der FCM bewies Moral, ackerte und kämpfte und verdiente sich den Sieg redlich. Die weiteren Treffer erzielten Burak Coban (2:1/66.) und Jannik Rochelt (3:1/83.). Nach dem Schlusspfiff gab es Applaus von den Rängen, Spieler und Funktionäre lagen sich in den Armen – wohlwissend, dass das unter Umständen noch lange nicht der entscheidende Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt war.

Mehr über die Begegnung des FC Memmingen lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 14.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019