Fußball
Toller Rain-Erlös: FC Memmingen holt am Lech mit 4:1 drei wichtige Punkte

Mit 4:1 (2:0) wurde im Regionalliga-Nachholspiel beim TSV Rain der zweite Auswärtssieg der Saison und der erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelandet. Der FCM kletterte in der Tabelle von Platz 14 auf Platz zwölf.

Das erwartete Rainer Abstiegsfeuerwerk blieb aus, Memmingen spielte konzentriert und ging in der 13. Minute in Führung. Fabian Krogler mit der Rückennummer 13 machte das 1:0. Es war die erste Memminger Führung nach fünf Punktspielen.

Zunächst zielte Andreas Mayer noch knapp vorbei (32.), eine Minute später klingelte es: Daniel Eisenmann traf unter Mithilfe des Innenpfostens zum 2:0. Der vermeintlich klare Vorsprung wurde in der zweiten Halbzeit aber nicht zum Selbstläufer.

Salemovic krönte seine starke Leistung der vergangenen Wochen: Drei Minuten vor dem Ende umkurvte er gleich zwei Gegenspieler und machte mit dem 1:4 den Deckel drauf. Einziger Wermutstropfen: FCM-Abwehrspieler David Anzenhofer kassierte seine fünfte Gelbe Karte und muss am Freitag gegen Nürnberg II aussetzen. (ass, Foto: Olaf Schulze)

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 13.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ