Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Toller Auftritt in Deggendorf: Indians gewinnen deutlich

Eishockey (Symbolbild).

Eine starke Leistung zeigte der ECDC beim Auswärtsspiel in Deggendorf. Mit einem 6:1 sicherten sich die Indianer drei wichtige Punkte in Niederbayern.

Die Maustädter reisten nach dem Heimsieg gegen Weiden zu einer schweren Begegnung nach Deggendorf, doch die Rot-Weißen nahmen sich einiges vor und waren von der ersten Sekunde an voll bei der Sache. Bereits in der vierten Minute war es Jannik Herm, der die Führung erzielte. Die Memminger machten weiterhin Druck und spielten schnell nach vorne. Aber auch der DSC prüfte Joey Vollmer, der eine starke Partie lieferte, ein ums andere Mal.

Zweites Drittel ausschlaggebend 

Ausschlaggebend war dann das zweite Drittel. Kurz nach Wiederbeginn fälschte Philipp de Paly in Überzahl einen Schuss von der blauen Linie zum 2:0 ab. Keine zwei Minuten später dann erneut der Torjubel. Marc Hofmann verwandelte gekonnt zum 3:0 nach schöner Kombination von Marvin Schmid und Philipp de Paly. Diese deutliche Führung schien die Indianer zu beflügeln und man spielte sich in einen regelrechten Rausch. In der 31.Minute erhöhte Marvin Schmid auf 4:0. Sekunden danach war es dann Leon Abstreiter mit einem Schuss unter die Latte zur 5:0 Führung. Der Anschluss durch die Hausherren war dann nur noch Ergebniskosmetik, denn die Gastgeber versuchten zwar im letzten Drittel nochmals heranzukommen, doch eine kompakte Abwehrleistung und einige gute Paraden von Vollmer verhinderten dieses Vorhaben gekonnt. Im Gegenzug ließen die Indians die Torsirene ein weiteres Mal erklingen. Philipp de Paly schnürte seinen Doppelpack zum verdienten 6:1 Endstand.

Kollektivleistung beschert wichtigen Auswärtssieg

Eine äußerst gelungene Kollektivleistung bescherte dem Team von Sergej Waßmiller den wichtigen Auswärtssieg beim DSC. Doch Zeit zum Ausruhen gibt es nicht. Bereits am kommenden Dienstag trifft der ECDC dann auf ein weiteres Schwergewicht der Oberliga-Süd. Dann kommen die Starbulls Rosenheim an den Memminger Hühnerberg. Spielbeginn ist um 20:00.

Deggendorfer SC - ECDC Memmingen 1:6 (0:1/1:4/0:1)

Tore: 0:1 (4.) Herm (Hofmann, Schreiber); 0:2 (22.) de Paly (Svedlund, Richter, 5-4); 0:3 (24.) Hofmann (Schmid, de Paly), 0:4 (31.) Schmid (Herm, de Paly); 0:5 (31.) Abstreiter (Schmid, Hofmann), 1:5 (32.) Bettahar (Janzen, Schroepfer); 1:6 (55.) de Paly (Richter, Huhn).
Strafminuten: Deggendorf 8 - Memmingen 8
ECDC Memmingen: Vollmer (Steinhauer) – Meier, Svedlund; Kittel, Kasten; de Paly, Schirrmacher – Richter, Huhn, Pfalzer; Herm, Schreiber, Wolter; Abstreiter, Schmid, Hofmann; Fabian, Ledlin, Dopatka.

Nächstes Top-Team: Indians treffen auf Rosenheim

Am Dienstagabend geht es für die Memminger Indians mit einem weiteren Spiel in der Oberliga-Süd um Punkte. Zu Gast am Memminger Hühnerberg sind dann die Starbulls Rosenheim. Los geht die Partie um 20 Uhr, das Spiel wird live auf SpradeTV übertragen.

Mit breiter Brust gegen Rosenheim

Nach dem starken Sieg gegen Deggendorf gehen die Indians mit breiter Brust in den nächsten Vergleich mit einer Spitzenmannschaft in der Liga. Die Starbulls aus Rosenheim gehen mit einem starken Team in die Spielzeit und haben sich einiges vorgenommen. Trainer John Sicinski konnte im Sommer mit Curtis Leinweber und Kyle Gibbons zwei absolute Ausnahmestürmer für sein Team gewinnen. Beide wirbelten schon in Deggendorf unter Sicinskis Führung gemeinsam. Teaminterne Topscorer sind aber im Moment andere: Tobias Meier und Enrico Henriquez-Morales führen die Scorerliste der Oberbayern an. Beide stehen für die junge Garde bei den Grün-Weißen, die in dieser Saison ihren Teil zum Erfolg beitragen soll. Mit Maximilian Vollmayer haben die Rosenheimer auch den aktuellen Verteidiger des Jahres in ihren Reihen, viele weitere Akteure können höherklassige Erfahrung aufweisen und sorgen so für eine gute Mischung im Team des Traditionsvereins.

Schwung mitnehmen

Die Indians wollen den Schwung aus der Sonntagspartie mit ins Spiel nehmen und setzen auf Bewährtes. Aus einer geordneten Defensive heraus soll das Spiel schnell gemacht und der Gegner sofort unter Druck gesetzt werden.

Als Co-Kommentator für die Partie am Dienstag konnten die Indians mit Martin Jainz ein Memminger Urgestein gewinnen, der seine Einschätzung zum Geschehen auf dem Eis abgeben wird. Als aktiver Spieler und langjähriger Indianer soll er den Livestream des ECDC bereichern. Das Spiel kann live auf SpradeTV verfolgt werden, beim letzten Heimspiel konnten die Rot-Weißen knapp 1000 Buchungen verzeichnen. Die Partie am Hühnerberg beginnt um 20 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen