Fußball
Stephan Baierl gibt beim FC Memmingen künftig die Kommandos

Jetzt ist es raus: Der Ulmer Stephan Baierl wird neuer Trainer beim Fußball-Regionalligsten FC Memmingen. Vorsitzender Armin Buchmann stellte den 41-Jährigen am Dienstagabend exklusiv seinen Mitgliedern bei der Jahresversammlung vor.

Seit der Entlassung von Stefan Anderl vor sieben Wochen hatte der Sportliche Leiter Bernd Kunze das Training geleitet. Ab 1. Januar übernimmt nun Baierl, der zuletzt drei Jahre beim SSV Ulm in der Regionalliga Südwest das Sagen hatte, ehe er im August nach drei Niederlagen zum Saisonstart freiwillig das Handtuch warf.

Baierl formurlierte im Exklusiv-Gespräch mit der Allgäuer Zeitung seine primären Ziele: Er wolle der derzeit erfolglosen Mannschaft wieder neues Selbstvertrauen geben, sie zurück in die Erfolgsspur führen und den Abstieg unbedingt vermeiden.

'In diesem Verein steckt genug Potenzial, um die Liga zu halten', sagte Baierl. Sein Vertrag gilt – unabhängig von Klassenerhalt oder Abstieg – bis 30. Juni 2019. Derzeit belegt der FC Memmingen in der Regionalliga den vorletzten Tabellenplatz.

Baierl ist wie sein Vorgänger Stefan Anderl Lehrer. Er unterrichtet in Teilzeit an der Grund- und Werkrealschule in Ulm, ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von sechs und zwei Jahren. 'Die 57 Kilometer von Elchingen nach Memmingen sind familienverträglich', sagt Baierl.

Mehr zum neuen Trainer lesen Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 22.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen