Fußball-Pressemitteilung
Rückrundenstart des FC Memmingen gegen Bayreuth

So schnell ändern sich die Serien. War der FC Memmingen vor dem Lokalduell gegen Illertissen (6:2) noch fünf Spiele sieglos, kehrt sich die Bilanz mit dem Derbysieg und dem erfolgreichen Vorrunden-Abschluss beim SV Schalding-Heining (3:0) in vier ungeschlagene Spiele hintereinander. Im letzten Flutlicht-Heimspiel des Jahres treffen nun am Freitagabend (19.30 Uhr) mit dem FCM und der SpVgg Oberfranken Bayreuth zwei der erfolgreichsten Mannschaften der vergangenen Wochen aufeinander. Allerdings zeigt die Formkurve der Memminger dabei weiter nach oben, die von Bayreuth eher leicht nach unten.

Die Lage: Der FCM hat bislang mehr Punkte auswärts (17) als zuhause (12) geholt. Die Mannschaft von Trainer Stephan Baierl hat aber nur einen Auftritt vor eigenem Publikum verloren (drei Siege, drei Unentschieden). Die Bilanz kann zum Rückrundenstart in zwei Heimspielen hintereinander jetzt gegen Bayreuth und am 10. November gegen den VfR Garching aufgebessert werden. Für Bayreuth setzte es am vergangenen Wochenende mit 0:1 gegen Rosenheim die erste Niederlage seit Mitte September. Vorangegangen waren vier Siege und ein Unentschieden.

Der Gegner: Nach total verkorkstem Saisonstart kam der Abpfiff für Trainer Joe Albersinger. Nachfolger Timo Rost (zuletzt SpVgg Greuther Fürth II) übernahm Anfang September und führte die Spielvereinigung aus der Abstiegszone heraus. Im Tabellenkeller ist aber alles eng beieinander. Wie Bayreuth (11.) haben weitere vier Mannschaften 18 Punkte auf dem Konto, die hinteren drei Teams sind mit jeweils 16 Zählern auf Tuchfühlung.

Das FCM-Personal: Kapitän Dennis Hoffmann musste zuletzt wegen Rückenproblemen passen. Ansonsten waren alle Mann an Bord. Baierl bat in dieser Woche nur zweimal auf den Trainingsplatz, an einem Abend war Regeneration im Fitnessstudio „PURE“ unter anderem mit Spinning und Muskelkräftigung angesagt. Allzu großen Grund sein erfolgreiches Kollektiv zu ändern, hat er nicht. Mit engagiertem Trainings- und Spieleinsatz dürfte sich Marco Schad einen Platz in der Startelf erkämpft haben.

Die bisherigen Vergleiche: Beim 3:0 Hinspielsieg Ende Juli schnürte Furkan Kircicek mit seinen Treffern gleich zu Beginn, in der Schlussphase und Nachspielzeit einen Dreierpack. In den letzten sieben Pflichtspielen gegen die Oberfranken standen sechs FCM-Siege und ein Unentschieden zu Buche.

Autor:

Andreas Schales aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019