Rennsport
Rennsport: WallenweinPoschner starten mit Sieg in die Saison

Mit einem Sieg bei der ADAC-Pfalz-Westrich-Rallye hat das Rennfahrer-Duo Sandro Wallenwein (37, Stuttgart) und Marcus Poschner (38, Lautrach) nach eigenen Angaben einen 'perfekten Saisonauftakt' gefeiert.

Nach 15 Wertungsprüfungen auf rund 150 Kilometern hatten Wallenwein/Poschner die Bestzeit geschafft. Zweiter wurde Wallenweins Bruder Mark, der bis zur letzten Prüfung um den Sieg kämpfte.

Lediglich 3,1 Sekunden trennten das schnellste Bruderduo Deutschlands beim Zieleinlauf in der St. Wendler Innenstadt, wo sie von Bürgermeister Klaus Bouillon freundlich empfangen wurden.

Schotter und Nebel

Vorausgegangen war eine Rallye, die in Bezug auf den Schwierigkeitsgrad am oberen Rand der Skala einzustufen war. Dazu gehörten Mischprüfungen mit langen Asphaltpassagen und kurzen Schotterstücken, Dunkelheit und Nebel.

Gerade hier spielten Sandro Wallenwein und Marcus Poschner ihre Routine gekonnt aus und verpassten der starken Konkurrenz mit mehr als 40 Sekunden Vorsprung eine unruhige Nacht.

Sehr lange konnte sich das Subaru-Duo über den komfortablen Vorsprung allerdings nicht freuen, denn ein Reifenschaden zur Halbzeit kostete knapp eine Minute. Wallenwein und Poschner attackierten fortan auf der buchstäblich letzten Rille und bekräftigten mit dem ersten Gesamtsieg der Saison ihren Wunsch nach einer erfolgreichen Titelverteidigung.

'Puh, das war schon eine nervenaufreibende Rallye. Ich bin überglücklich und zufrieden, besser hätten wir es uns nicht erträumen können', strahlte Beifahrer Marcus Poschner.

Und Sandro Wallenwein sagte: 'Der Saisonstart macht natürlich große Lust auf mehr. Die Konkurrenz ist in diesem Jahr auf alle Fälle sehr stark, auch wenn hier viele Piloten mit Problemen kämpften und dadurch zurückfielen oder sogar aufgeben mussten. Es machte großen Spaß, mit meinem Bruder Mark um den Sieg zu kämpfen.'

Als nächstes starten Wallenwein/Poschner bei der 'Wikinger-Rallye' im hohen Norden Deutschlands beim zweiten Meisterschaftslauf. 'Dort werden wir versuchen, erneut oben auf dem Podest zu landen', sagte ein optimistischer Marcus Poschner.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen