Fußball-Bildergalerie
Regionalliga: Ein Punkt für den FC Memmingen

23Bilder

Eigentlich hat der FC Memmingen im Nachbarschaftsduell gegen den FV Illertissen nicht viel falsch gemacht. Eigentlich – mit der Ausnahme, dass es am Ende nur 1:1 (0:1) Unentschieden stand. Der Sieger zum Rückrunden-Auftakt hätte eigentlich Memmingen heißen müssen, angesichts eines gefühlten Ballbesitzes von 80 bis 90 Prozent, einer Flut von eigenen Eckbällen (mehrere Male gleich drei hintereinander in einer Minute) und der nummerischen Überlegenheit angesichts einer Roten Karte gegen die Gäste. Und da war noch zweimal der Pfosten, ein nicht gegebener Treffer, weil der Schiedsrichter erst auf Vorteil und dann doch auf Freistoß entschied. Und Elfmeterpfiffe hätte es in der kampfbetonten Partie durchaus auch geben können.

Den einzigen Schnitzer der Memminger Hintermannschaft an diesem nebligen letzten Oktoberabend nutzte Illertissen zum Führungstreffer vor 1.031 Zuschauern durch Stanislav Herzel. (16. Minute). Zuvor war FCM-Torhüter Felix Thiel gegen Kai Luibrand zur Stelle gewesen. Das waren aber auch schon die einzigen nennenswerten Offensivaktionen des FVI, der sich nach dem Führungstreffer einigelte. Was verständlich war, denn personell kamen die Gäste quasi auf der letzten Rille daher. Antonio Pangallo musste früh verletzt raus, Herzel sah nach einem rüden Einstieg gegen Memmingens Stürmer Marco Nickel die Rote Karte. Schiedsrichter Dr. Markus Huber (Wurmannsquick) zückte nach Rücksprache mit seinem Assistenten den Karton. „Kann man geben, muss man aber nicht“, kommentierte FVI-Trainer Marco Küntzel, der es selbst nicht genau gesehen hatte, angesichts der Reaktionen aus seinem Umfeld. Schon zuvor hätte es bei einem ähnlichen Foul gegen Nickel allerdings schon Rot geben können. Oder Strafstoß, als der junge Stürmer in der ersten Halbzeit im Strafraum attackiert wurde oder kurz nach dem Wechsel als David Remiger an der Strafraumkante vom herauseilenden FVI-Torhüter Schmidt gestellt wurde oder aber als später -wiederum gegen Nickel -nochmals Bein stehenblieb. Vielleicht wirklich alles Entscheidungen aus der Kategorie „kann man geben, muss man aber nicht“. Was der Unparteiische aber kurz vor dem Pausenpfiff gemacht hat, blieb für FCM-Trainer Uwe Wegmann ein völliges Rätsel. Zunächst ließ Huber Vorteil laufen, der Ball landete im Illertisser Tor – doch Huber gab den Treffer nicht und entschied zum Entsetzen der Memminger Bank auf Freistoß, der dann nichts einbrachte.

Während Philipp Boyer schon in der ersten Hälfte aus der Distanz nur den Pfosten getroffen hatte, rettete in der zweiten Halbzeit die Gäste noch einmal das Gebälk und Illertissens Verteidiger Marius Wegmann klärte beim Scheibenschießen auf der Linie (74.). Ein Doppelwechsel brachte schließlich zumindest einen Memminger Teilerfolg. In Co-Produktion machten die eingewechselten Fadhel Morou und Ensar Skrijelj schnörkellos den Ausgleich (76.). Skirjeli wurde wieder einmal seiner Joker-Funktion gerecht und hatte sogar noch die Siegtreffer auf den Schlappen. Dass es nicht so kam, sorgte für Freude bei Marco Küntzel. Der Illertissener Trainer war heilfroh Zählbares aus der Arena mitgenommen zu haben, weil er auch sah, dass in der zweiten Halbzeit „von uns nach vorne gar nichts kam“.

„Wieder einmal zu wenig“, war das Fazit von FCM-Coach Wegmann nach fast 90 Minuten Einbahnstraßenfußball. Wie schon in Rosenheim und gegen Buchbach stand es nur 1:1. Nur jeweils ein Pünktchen statt derer drei. Mit mehr Ausbeute allein aus diesen drei Begegnungen stünde der FC Memmingen recht sorgenfrei in der Tabelle. So aber wird der Druck nicht kleiner. Gegen den 1. FC Nürnberg II steht am Samstag, 9. November, das zweite Heimspiel in Folge an. David Remiger wird hier nach seiner fünften Gelben Karte fehlen. Und auch an Nickel ging das Derby nicht spurlos vorüber. Am Ende humpelte er links und rechts gestützt vom Platz. Ein untrügerisches Zeichen, dass der Angreifer viel einstecken musste, was bis auf die Rote Karte gegen Herzel für die rustikalen Gegenspieler ohne Folgen blieb.

Autor:

Andreas Schales aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019