Eishockey
Niederlage im ersten Test: ECDC Memmingen unterliegt dem SC Riessersee

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Ernst Mayer
  • hochgeladen von Pia Jakob

Am ersten Wochenende auf heimischen Eis stand der erste Test der neuen Saison an, der gegen die oberbayrischen Gäste von der Zugspitze mit 1:4 verloren ging. Gute Ansätze waren vorhanden, den Trainingsvorsprung des SC Riessersee konnten die Memminger aber nicht kompensieren.

Einen Tag nach der erfolgreichen Saisoneröffnung, an der die Teams des ECDC Memmingen den Fans präsentiert wurden, kam es zum ersten Test am Memminger Hühnerberg. Rund 1000 Zuschauer verfolgten das erste Vorbereitungsspiel gegen den diesjährigen Ligakonkurrenten aus Garmisch, der vergangene Saison noch im DEL2-Finale stand, aus finanziellen Gründen aber den Abstieg in die Oberliga-Süd antreten musste. Sie sahen ein durchaus temporeiches Duell beider Mannschaften.

Der SC Riessersee, der schon einige Tests absolvierte, war über weite Strecken tonangebend und erzielte somit folgerichtig das 0:1 in der 12.Minute durch Mittermaier. Zudem kassierte Sven Schirrmacher kurz vor der Pause noch eine fünfminütige Disziplinarstrafe plus Spieldauer, aufgrund eines Checks mit Verletzungsfolg, weshalb die erste Drittelpause sogar vorgezogen werden musste.

Dennoch konnte der ECDC die 5minütige-Unterzahl ohne einen Treffer der Gäste überstehen. In der 28.Minute traf dann aber Heigl und erhöhte auf 0:2 für den SCR. Der erste Saisontreffer der Indians war zugleich der baldige Anschlusstreffer in der 32.Minute. In Überzahl traf Neuzugang Jared Mudryk auf Zuspiel von Petr Haluza. Doch die Gäste zeigten sich weiter kaltschnäuzig und sorgten eine Minute später für das 1:3 durch Östling.

Im letzten Drittel hatten die GEFRO-Indians durchaus Chancen den Abstand zu verkürzen, aber es fehlte in diesem ersten Test noch an der Abstimmung und dem letzten Zug zum Tor. So sorgten die Gäste in der 45.Minute noch für den 1:4 Endstand durch Thomas Radu.

Der ECDC zeigte teilweise gute Ansätze, bis zum Oberliga-Start liegt aber noch einiges an Arbeit vor dem Team. Der nächste Test steht dann schon am kommenden Freitag gegen den Kooperationspartner aus Kaufbeuren an und dürfte gleichzeitig das Highlight der diesjährigen Vorbereitung sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020