Handball
Neues Trainer-Duo für die Handballerinnen vom TSV Ottobeuren

Die Handballerinnen des TSV Ottobeuren (TSVO) gehen mit einem neuen Trainer-Duo ins Jahr 2014: Nicole Schneider und Daniel Berkessel - zwei Ex-Spieler des Vereins - treten die Nachfolge von Mihaly More und Stefan Schneider an. Von den beiden hatte sich der Verein nach knapp dreijähriger erfolgreicher Zusammenarbeit getrennt.

'Wir haben zuletzt nicht mehr daran geglaubt, mit den amtierenden Trainern erfolgreich weitermachen zu können', erklärte Willi Höbel, Vorsitzender der TSVO-Handballabteilung. Im zweiten Bayernliga-Jahr ihrer Geschichte sind die Unterallgäuerinnen zur Saisonhälfte als Tabellenletzter (6:20 Punkte) akut abstiegsgefährdet. Die letzten vier Spiele der Hinserie verloren sie allesamt.

Unter dem Ungarn 'Mischa' More hatten die Ottobeurerinnen mit dem erstmaligen Bayernliga-Aufstieg im vergangenen Jahr den größten Triumph im Ottobeurer Frauen-Handball gefeiert. Doch in der aktuellen Saison ließen sie sich auffallend oft in den Schlussphasen der Partien fast sichere Punktgewinne doch noch entgehen. Ein womöglich schlechter Fitness-Zustand des Teams sei hierfür nicht ursächlich gewesen, beteuert Höbel. Vielmehr habe der 'sehr dünne Kader kaum Wechselmöglichkeiten zugelassen', erklärt der Ottobeurer Handball-Chef.

Am Sonntag, 12. Januar 2014 steht das neue Trainer-Tandem erstmalig in der Verantwortung. Dann starten die Allgäuerinnen beim ESV 27 Regensburg II in die Rückrunde, an deren Ende freilich der Ligaverbleib stehen soll.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen