Eishockey
Kooperation beschlossen: ECDC Memmingen bildet Spielgemeinschaft mit HC Maustadt

Wenige Tage vor Start der Vorbereitung kann der ECDC Memmingen eine weitere Neuerung in der Nachwuchsförderung vermelden. <%IMG id='788955'%>

Die Indians werden im kommende Jahr eine Kooperation mit dem HC Maustadt eingehen, aufgrund mangelnder freier Eiszeiten in der Memminger Eissporthalle wird allerdings keine U23 Mannschaft in den Spielbetrieb geschickt werden können.

Die U23 Mannschaft bzw. eine zweigeteilte, bayernweite U23-Liga wurde erst zur letzten Spielzeit vom Bayerischen-Eishockey-Verband (BEV) installiert, nachdem der Juniorenbereich aufgelöst wurde. Viele Vereine haben bereits in der letzten Spielzeit kein Team mehr in dieser Altersklasse gemeldet und so mussten die jungen Spieler bereits frühzeitig in den Herrenbereich eingebunden werden.

Die Eiszeitensituation hat sich über den Sommer in Memmingen leider erneut verschärft, so ist es unter anderem möglich das sowohl in der Bayernliga (1. Mannschaft ECDC), der Bezirksliga (HC Maustadt) sowie auch im U23-Bereich zu ähnlicher Zeit die nicht kalkulierbaren Play-Off Spiele ausgetragen werden müssten. Die Folge wäre, dass es so zwangsläufig zu äußerst unangenehmen und unlösbaren Situationen in der Spielplangestaltung kommen würde.

Die Verantwortlichen haben sich deshalb entschlossen die U23-Mannschaft nicht in den Spielbetrieb zu schicken. Stattdessen wird es eine Spielgemeinschaft unter dem Namen 'SG Maustadt/ECDC Memmingen 1b' geben, um den vielen jungen Spielern auch weiterhin zu garantieren ihren Sport auszuüben und sich weiterzuentwickeln.

Vom ECDC werden zehn Nachwuchsspieler für diese Spielgemeinschaft lizensiert und können damit sowohl bei den Indians (Bayernliga), als auch in der Bezirksliga eingesetzt werden. Ebenso ist es theoretisch möglich fünf Spieler des HC Maustadt für die Bayernliga zu lizensieren.

Der ECDC Memmingen erhofft sich durch diese wieder eingeführte Kooperation eine positive Entwicklung der jungen Spieler sowie eine gute und reibungslose Heranführung an das körperbetonte Herreneishockey.

Trainiert wird die Spielgemeinschaft vom langjährigen Indians-Akteur Ingo Nieder, das Saisonziel ist der Meistertitel in der Bezirksligagruppe.
Der sportliche Leiter der GEFRO-Indians, Sven Müller, begrüßt diese Lösung und bedankt sich bei den Verantwortlichen des HCM: 'Es waren sehr angenehme und produktive Gespräche mit allen Vereinsvertretern. Wir denken, dass dieser Schritt für unsere Nachwuchsspieler die einzig richtige Lösung war und hoffen, dass beide Vereine durch die Kooperation näher zusammenwachsen'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen