Fußball-Bezirksliga Süd
Heimertinger Sieg gegen FC Füssen schwer erkämpft

Im Duell zweier alter Rivalen siegte der FC Heimertingen verdient mit 3:1 (1:1) gegen den FC Füssen. Für die Lechstädter war es der erste Dreier, für Füssen die erste Niederlage dieser Saison. Der FCH erwischte einen guten Start. Den ersten gelungenen Spielzug schloss Klaus Schöllhorn souverän zum 1:0 ab (5.). Statt des durch mehrere Chancen möglichen 2:0 fiel der Ausgleich. FCH-Torwart Björn Osterberger sah dabei nicht gut aus, wurde allerdings auch im Fünfmeterraum bedrängt. Richard Wilde war mit dem Kopf zur Stelle – 1:1.

Nach der Pause war es wiederum Schöllhorn, der sich im Strafraum durchsetzte und zum 2:1 einschob (51.). Der FCH setzte nach: Dominik Breher erzielte überlegt, nach glänzendem Zuspiel von Alexander Link, das 3:1 (58.).

Das Team um Füssens Spielertrainer Manuel Günes gab sich aber nicht geschlagen und die Platzherren hatten einige brenzlige Situationen zu überstehen, um das schwer erkämpfte 3:1 über die Zeit zu bringen.

Schiedsrichter Beretic (Friedberg).

FC Heimertingen Osterberger (89. Schick), Link, Kaltenbach, Lindner (78. Stetter, Weidle, Bär, D. Romert, Breher, T. Mussack (90. Schreyer), Dodel, Schöllhorn.

FC Füssen Bertl, Wilde Settele, Lermi, Karaman, Man. Günes, Mat. Günes (70. Klemm), Maier (59. Güzel), Pinto-Veiga (70. Ilg), Schenk, Wörle.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019