Handball
Handball-Landesliga: Derby zwischen Ottobeuren und Immenstadt endet unentschieden

10Bilder

Die Handballer des TSV Ottobeuren (TSVO) haben sich nach einem teils packenden Landesliga-Derby gegen den TV Immenstadt (TVI) mit einem 27:27 (12:10) - Unentschieden abfinden müssen. Durch diesen Punktverlust haben die Unterallgäuer die Tabellenführung verloren.

Jetzt sind sie Zweiter (5:1 Punkte). Angetrieben von einer tollen Derby-Atmosphäre entwickelte sich gleich ein spannender Schlagabtausch. Die Emotionen kochten hoch, als Ottobeurens Top-Torjäger György 'Juri' Szouszki nach einem ungestümen Foulspiel die Roten Karte sah (6. Minute). Und obwohl die Ottobeurer in dieser Phase zu viele Torchancen ungenutzt ließen, lagen sie nach 25 Minuten mit 10:6 vorn. Bis zur Pause verkürzte der TVI auf 12:10.

Der umkämpfte zweite Durchgang verlief sehr ausgeglichen und mit vielen Unterbrechungen (Zwischenstände 15:15/20:20). Nachdem Kreisläufer Benedikt Bartenschlager seinen Tempogegenstoß zum 22:20 abgeschlossen hatte (51.), schnupperten die Ottobeurer am erwarteten Favoritensieg. Gunther Kotschmar, Immenstadts Coach mit TSVO-Vergangenheit, bremste mit einer Auszeit den aufkeimenden Ottobeurer Schwung.

Zwei Minuten vor Schluss konnten 'seine' kampfstarken Immenstädter zum 25:25 ausgleichen. Am Ende teilte sich die beiden Derby-Rivalen die Punkte (27:27). Wobei die Szenerie nach dem Schlusspfiff Bände sprach: Ausnahmslos enttäuschte Gesichter auf Gastgeber-Seite standen im puren Kontrast zur feiernden 'Meute' der Immenstädter Fans und Spieler. TSVO-Schlussmann Tibor Somogyi sprach nach der Begegnung von einem 'verlorenen Punkt' 'Wir sind heute nicht richtig in unseren Rhythmus gekommen', bemängelte der Ungar. 'Immenstadt hat es aber auch gut gemacht'.

So haben sie gespielt

TSV Ottobeuren – TV Immenstadt 27:27 (12:10)

Torhüter Tibor Somogyi, Dominik Peller – Feldspieler Philipp Dündar (5 Tore), Mathias Hubald (2), György Szouszki (1), David Szücs (2), Benedikt Bartenschlager (2), Luca Kaulitz (3), Michael Höbel (6), Christian Schaupp (2), Elmar Romanesen (3 Tore/davon 1 Siebenmeter), Miklos Szücs (1).

Rote Karte Szouszki (TSVO/6.).

Schiedsrichter Mario Balogh und Florian Nerl (beide FC Bayern München).

Zuschauer rund 550.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019