Handball
Handball-Frauen: TSV Ottobeuren will gegen Neuaubing verlustpunktfrei bleiben

Im Vergleich mit Vorjahresaufsteiger ESV Neuaubing will Bayernliga-Neuling TSV Ottobeuren am Samstag weitere Punkte sammeln. Die Partie des fünften Spieltags beginnt um 17.45 Uhr in der Dreifachturnhalle. Am Ende einer guten Aufstiegssaison landete der Gegner aus dem Münchner Westen auf dem bemerkenswerten achten Rang. Heuer erwischten die Neuaubingerinnen einen schlechten Start (0:6 Punkte / Vorletzter - bei einem Spiel Rückstand in der Tabelle). Die Ottobeurer Frauen (4:4 / Platz neun) wollen gegen den angeschlagenen Konkurrenten ihre blütenweiße 'Heim-Weste' (2 Spiele – 2 Siege) verteidigen.

Damit könnten sie die Niederlage beim SV-DJK Taufkirchen aus der Vorwoche vergessen machen. Trainer 'Mischa' More kritisierte, dass sein Team dort stellenweise 'Stehhandball' statt des angestrebten Tempohandballs gespielt habe. Abstimmungsschwächen in der Abwehr kamen hinzu. Vor dem anstehenden Heimauftritt gegen den ESV war Abwehr-Chefin Isabel Puttner krank, Torfrau Birgit Gerl hatte einen Arbeitsunfall.

Ob mit oder ohne die Beiden – mit einem Sieg am Wochenende wollen die Ottobeurerinnen ihr Selbstvertauen für das dann folgende Auswärtsspiel beim jetzigen Spitzenreiter TS Herzogenaurach stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019