Eishockey-Pressemitteilung
Generalprobe geglückt: Memminger Indians siegen zweimal gegen Landsberg

Eishockey (Symbolbild)

Nur zwei Tage nach dem Auswärtserfolg in Landsberg konnte der ECDC Memmingen auch sein Heimspiel gegen den HCL für sich entscheiden. Die Indianer siegten im letzten Test vor Saisonstart mit 5:3.

Bereits am Freitag holten sich die Memminger in der Lechstadt einen knappen Erfolg, mit 6:5 verließen sie das Eis als Sieger. In einem zerfahrenen Spiel, in dem die Memminger nur 40 Minuten die tonangebende Mannschaft waren, setzten sie sich am Ende durch Treffer von Piskor (2), Miettinen, Beck, Schirrmacher und Mudrk durch.

Am Sonntag folgte gleich das Rückspiel, in dem der ECDC gut in die Partie startete. Die Mannen von Coach Dietrich hatten zu Beginn des ersten Drittel auch einige gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, den Treffer erzielte aber der HCL. In der 14.Minute schob Mika Reuter die Scheibe an Joey Vollmer vorbei ins Netz. Die Indianer erzielten wenige Minuten darauf aber den Ausgleich. Daniel Huhn hieß der Torschütze zum 1:1 in Überzahl, danach gab es den ersten Pausentee des Abends.

Im zweiten Drittel machten die Hausherren weiter Dampf und waren auch folgerichtig in der 24.Minute erfolgreich, Patrik Beck schloss zum 2:1 ab. Die Führung hätte durch eine tolle Kombination von Jared Mudryk und Daniel Huhn ausgebaut werden können, doch die Riverkings brachten sich durch den Ausgleichstreffer von Daniel Menge in Überzahl wieder ins Spiel. Zu mager war die Ausbeute in unzähligen Überzahlsituationen der Indianer, so dass das letzte Drittel nochmals Spannung versprach.

Der gut aufgelegte Jared Mudryk erzielte im letzten Spielabschnitt die erneute Führung. Im Alleingang schloss er eiskalt ab (45.Minute). Kurz darauf markierte Daniel Huhn noch das 4:2 und Mudryk machte dann mit einem weiteren sehenswerten Treffer in der 49.Minute seinen Doppelpack perfekt. Der HCL kam durch den Treffer ihres Kontingentspieler Tyler Wiseman nochmals heran, doch es blieb letztendlich beim ungefährdeten 5:3 Erfolg der GEFRO-Indians im letzten Testspiel.

Somit starten die Maustädter mit zwei Erfolgen in die neue Oberliga-Saison. Das Team von Trainergespann Dietrich/Benda hofft auf alle Akteure zurückgreifen zu können, wenn es gegen die Sptzenteams aus Rosenheim und Selb geht. Am Freitag tritt der ECDC beim diesjährigen Favoriten und mehrmaligen Meister aus Rosenheim an. Zwei Tage später steigt dann am heimischen Hühnerberg das erste Heimspiel der Spielzeit, wenn es gegen den Ex-Klub von Jared Mudryk, die Selber Wölfe geht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020