Special Fußball SPECIAL

Heimniederlage
Fußball-Regionalligist FC Memmingen unterliegt FC Augsburg II deutlich mit 0:5 und bleibt im Tabellenkeller

25Bilder

Der Fußball-Regionalligist FC Memmingen kommt nicht aus dem Tabellenkeller. Am Freitagabend verlor die Mannschaft von Trainer Stefan Anderl vor knapp 850 Zuschauern das Heimspiel gegen den FC Augsburg II mit 0:5. Abwehrfehler in Hülle und Fülle ermöglichten der Bundesliga-Reserve eine frühe 3:0-Führung.

Gästestürmer Marco Richter erzielte innerhalb von sieben Minuten einen lupenreinen Hattrick. Ein Schuss aus gut 20 Metern an den Innenpfosten (11.), ein von Tim Buchmann an Marco Greisel verursachter Foulelfmeter (16.) und ein Kopfballtor, bei dem die FCM-Verteidigung nur artig Spalier stand (18.), machten Richter zum Helden und die Gastgeber früh zu Verlierern. Mit einem überlegten Lupfer über Memmingens Torhüter Martin Gruber erhöhte Ex-Profi Markus Feulner noch vor der Halbzeit auf 4:0.

Gästetrainer Dominik Reinhardt sprach nach der Partie von 'einem etwas zu hohen Sieg', beklagte aber gleichzeitig, dass seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit nicht mehr so konsequent den Abschluss suchte wie zuvor. So blieb der Treffer des überragenden Spielgestalters Efkan Bekiroglu in der 70. Minute die einzige Ausbeute der Augsburger in Hälfte zwei.

Den Memmingern, die sich nach der Pause redlich um Schadensbegrenzung bemühten, war ein Tor an diesem schwarzen Freitag nicht vergönnt. David Anzenhofer drosch einen Volleykracher (64.) weit übers Gehäuse, Simon Ollert scheiterte nach einem Alleingang an Gästekeeper Niemann (76.) und Marco Schad fehlte bei zwei Distanzschüssen das Zielwasser (74./84.).

FCM-Trainer Stefan Anderl blieb nach der achten Saisonniederlage im zehnten Spiel ein ernüchterndes Fazit: 'Die Augsburger haben uns mit ihrem Hochgeschwindigkeitsfußball und mit ihrer Präzision überrollt. Da war meine Mannschaft einfach überfordert.'

Weitere Stimmen zum Spiel und einen Kommentar zur Misere beim FC Memmingen lese Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 18.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen