Otto-land
Fußball-Landesliga: TSV Ottobeuren spielt in Gerolfing

Wie schwer es ist, gegen gestandene Landesliga-Mannschaften zu gewinnen, hat sich beim Fußballspiel des TSV Ottobeuren (TSVO) gegen den TSV Landsberg gezeigt. Trotz einer guten Leistung in der zweiten Halbzeit konnte der TSVO keinen Punkt erringen. Jeder Fehler wurde vom Gegner gnadenlos ausgenutzt, und die eigenen guten Chancen wurden zum Teil kläglich vergeben. Nun fährt der TSVO am Samstag zum Mitaufsteiger nach Gerolfing. Das Spiel dort beginnt um 16 Uhr. Die Gerolfinger belegen zurzeit einen Relegationsplatz und haben nur einen Punkt mehr auf dem Konto als die Ottobeurer. Deshalb werden die Gastgeber wohl mit aller Macht versuchen, zu Hause drei Punkte einzufahren.

Defensive muss besser stehen als zuletzt

Mit einer ähnlich engagierten Leistung wie in Pipinsried sollte der TSVO aber auch in Gerolfing nicht leer ausgehen. Da 'Alex' Elsner im Urlaub ist, wird TSVO-Trainer Bernd Scherer die Startelf umstellen müssen. Dabei hofft er, dass Marc Michels diese Lücke schließen kann.

Ganz besonders wird es darauf ankommen, dass die Defensive besser steht als zuletzt; zu viele Gegentore hat man bisher kassiert.

Fanbus Der TSV Ottobeuren setzt für dieses Auswärtsspiel einen Fanbus ein. Abfahrt ist am Samstag um 12 Uhr am Busparkplatz der Gesamtschule.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ