Fußball-Regionalliga
Für den FC Memmingen wird die Luft immer dünner

Die Luft wird für den FC Memmingen im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga immer dünner. Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage beim SV Wacker Burghausen bleiben nur noch fünf Punktspiele, um im Fernduell den SV Seligenporten (der selbst 0:0 gegen Eichstätt spielte) vom Relegationsplatz abzufangen. Der Rückstand vor dem Nachholspiel am Dienstag (19 Uhr) gegen den Rangneunten SpVgg Greuther Fürth II beträgt nun zwei Punkte.

In der Wacker-Arena blieben die Memminger wie schon in den vergangenen Jahren punkt- und torlos, wobei die fußballerischen Ansprüche der Gastgeber schon mal größer waren. „Wir wollten abwarten und Memmingens Aufbauspieler Dennis Hoffmann kaltstellen. Beides ist uns gelungen, sodass wir nicht unverdient mit einer sehr jungen Elf, die alles rausgehauen hat, als Sieger vom Platz gehen“, ist die Vorgabe des neuen Wacker-Trainers Ronald Schmidt bei dessen Heimdebüt aufgegangen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 23.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen