Testspiele
Für den FC Memmingen gehts schon wieder los

Während so mancher Konkurrent ein Trainingslager im Süden gebucht hat, bestreitet der Fußball-Regionalligist FC Memmingen seine komplette Winter-Vorbereitung zuhause. Bereits am kommenden Dienstag (10. Januar) geht es mit gemeinsamen Einheiten im Fitness-Studio wieder los.

Im Freien wird unter Cheftrainer Stefan Anderl ab 23. Januar sechs Wochen lang trainiert. Seit Anfang Dezember und über den Jahreswechsel haben sich die Spieler individuell fitgehalten.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird zunächst im Memminger Gesundheitszentrum H3O wieder Kraft getankt und etwas für den Bewegunglichkeit getan. Hier findet der FCM optimale Möglichkeiten vor, sei es an Geräten oder unter entsprechender Anleitung auch auf dem Spinning-Rad.

Angesichts des Wintereinbruchs ist das Studio zugleich eine willkommene Möglichkeit, nicht gleich nach draußen in die Kälte zu müssen. In den zwei Wochen der beiden ersten Trainingsphase geht es noch relativ locker zu, ehe dann bis zu sechs Trainings- bzw. Spieleinheiten pro Woche bis zum Wiederauftakt anstehen.

Nur mittwochs ist immer frei. Bevor es am 4. März mit dem Heimspiel gegen den TSV 1860 München II wieder um Regionalliga-Punkte geht, wurden insgesamt sieben Testspiele vereinbart, fast durch die Bank gegen Bayernligisten.

Auch die beiden Allgäuer Dauerkontrahenten in Vorbereitungsspielen FC Sonthofen und TSV Kottern sind wieder darunter. Zumindest zum Ende der Vorbereitung hin, soll versucht werden, auf Naturrasen zu kicken, um echte Wettkampfpraxis zu bekommen.

Auch wenn der Kunstrasen mittlerweile im Winter unverzichtbar ist, herrschen hier doch andere Bedingungen als auf natürlichem Untergrund. Mit dem Trainingsauftakt beginnt die sportliche Leitung auch bereits die Gespräche mit den Spielern mit dem Hinblick auf die nächste Saison.

Die Verhandlungen werden Zug um Zug geführt, naturgemäß machen die Leistungsträger den Anfang. Hinter den Kulissen tut sich noch mehr. Mitte Januar findet die Wintertagung des Bayerischen Fußballverbandes mit seinen Regionalliga-Clubs im Norden des Freistaats in Hof statt.

Hier wird nicht nur der Terminplan für die Restsaison festgezurrt, sondern auch die nächste Spielzeit vorbereitet. Der FCM will sich dem Vernehmen nach für das offizielle Eröffnungsspiel im Sommer bewerben. Der Grund: Der Verein selbst feiert sein 110-jähriges Bestehen und die Memminger Arena wird zehn Jahre alt.

Die Testspiel-Termine:

Samstag, 28. Januar, 14 Uhr

TSV Berg (Verbandsliga BW) – FC Memmingen

Samstag, 4. Februar, 14 Uhr

FC Sonthofen (Bayernliga) – FC Memmingen

Sonntag, 5. Februar, 13 Uhr

FC Memmingen – TSV Schwabmünchen (Bayernliga)

Samstag, 11. Februar, 14 Uhr

TSV Kottern (Bayernliga) – FC Memmingen

Samstag, 18. Februar, 14 Uhr

TSV Landsberg (Bayernliga) – FC Memmingen

Sonntag, 19. Februar, 13 Uhr

FC Memmingen – TSV 1865 Dachau (Bayernliga) )

Samstag, 25. Februar, 14 Uhr

FC Gundelfingen (Bayernliga) – FC Memmingen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen